Mit 1,94 Promille auf Feldweg

Betrunkener Teenager (18) macht Spritztour mit Mamas BMW

+
(Symbolfoto)

Mannheim-Seckenheim – Bei dem Aufeinandertreffen von Mutter und Sohn hätten wir gerne ‚Mäuschen‘ gespielt! Denn der Bursche ist zuvor besoffen mit ihrem BMW über einen Feldweg gedüst:

Oh oooh, der wird sich Zuhause ordentlich etwas anhören dürfen! Zurecht...

Doch der Reihe nach: Einer Polizeistreife fällt am Samstagfrüh kurz vor 2 Uhr auf einem Feldweg an der Neuostheimer Straße ein Auto auf.

Als die Ordnungshüter wenden, gehen an dem BMW plötzlich die Lichter aus – was eine Kontrolle natürlich erst recht provoziert.

Am Steuer stoßen die Beamten schließlich auf einen 18-jährigen ‚Halbstarken‘, der mit mächtig Alkohol im Blut, aber ohne Führerschein mit dem Auto seiner nichts ahnenden Mutter eine Spritztour unternimmt, wie er kleinlaut einräumt. Nicht weniger betröppelt: sein jüngerer Beifahrer (17).

Ein Alkoholtest bestätigt die ordentliche ‚Fahne‘ des Teenagers: 1,94 Promille!

Auf dem Revier in Ladenburg wird ihm schließlich von einem Arzt eine Blutprobe entnommen, was ihm offensichtlich nicht so ganz bekommt.

Statt sich kooperativ und repektvoll zu verhalten, muckt der Jugendliche auf und wird immer aggressiver, was ihm einen Kurzbesuch in Gewahrsam einbringt.

Doch nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen will er nicht etwa schnellstmöglich nach Hause, sondern weigert sich, das Revier zu verlassen. Als ihn die Polizisten schließlich an die frische Luft setzen, tritt er mehrfach gegen die Eingangstür und will wieder rein – bis er irgendwann abdampft.

Seine Mutter, die Halterin des BMW, wurde entsprechend über alle Vorkommnisse in Kenntnis gesetzt.

pol/pek

Quelle: Mannheim24

Kommentare