Die Bilanz der Sturm-Nacht

Tief „Egon“ fegt über Mannheim hinweg

+

Mannheim - Der Deutsche Wetterdienst warnt in der Nacht und am Freitag vor heftigen Orkanböen – auch in Mannheim richtet das Sturmtief Schäden an. Die ersten Auswirkungen und wie es mit „Egon“ weitergeht:

Geschwindigkeiten von bis zu 130 Stundenkilometer erreichen die Sturmböen laut der amtlichen Unwetterwarnung durch den Deutschen Wetterdienst (DWD).

>>> Übersichts-Artikel: Alle Auswirkungen von Sturmtief „Egon“ in der Region

„Egon“ hält am Freitagmorgen die Einsatzkräfte der Polizei in Atem: Insgesamt registriert die Polizei 147 Gefahrenstellen und 35 Alarmauslösungen. Überwiegend werden dabei Baugerüste und Bauzäune umgeworfen, Verkehrszeichen umgeknickt, Dachziegel von Dächern geweht sowie Mülltonnen, Müllsäcke und zur Abholung bereitgelegte Weihnachtsbäume weggeweht

Auf der A656 stürzt in der Nacht ein Mast auf die Fahrbahn.

.

Um kurz nach 5 Uhr will eine Lkw-Fahrerin in der Sandhofer Straße die Plane festzurren und klettert auf den Auflieger des Sattelzuges. Als eine Windböe die Plane erfasst, wird die Frau aus einer Höhe von etwa vier Meter von der Ladefläche geschleudert und erleidet dabei mehrere Knochenbrüche. Nach der Versorgung durch einen Notarzt wird sie in ein Krankenhaus eingeliefert. 

In der Rathausstraße knickt ein Verkehrsschild um und fällt auf ein Auto. In der Kasseler Straße hält eine Fichte nicht stand, knickt um und fällt gegen ein Nachbarhaus.

Auch auf den Autobahnen haben die Einsatzkräfte alle Hände voll zu tun: Auf der A656 stürzt am frühen Morgen ein Mast mit Solarpanel auf die Fahrbahn. Der rechte Fahrstreifen auf der A6 ist in der Nacht durch einen Schildermast zwischen dem Autobahnkreuz Mannheim und Mannheim/Schwetzingen blockiert.

Die Mannheimer Stadtparks (Luisenpark und Herzogenriedpark) konnten wegen der nächtlichen Sturmwetterlage am Freitag vorerst nicht geöffnet werden. Die Parkdirektion gibt jedoch Entwarnung: Die Sturmschäden sind nicht so gravierend ausgefallen wie befürchtet. Voraussichtlich können die Parks, nachdem sie in einen sicheren Zustand gebracht wurden, ab 13 Uhr wieder besucht werden.

Auf einer Baustelle in der Werfthallenstraße ist ein Sachschaden von 250.000 Euro entstanden, als zwei Kräne-Fahrwerke umgeworfen und stark beschädigt wurden. Verletzt wurde niemand, die Ermittlungen durch die Wasserschutzpolizei dauern noch an.

Sturmschäden in der Region:

Großeinsatz wegen Sturmtief „Egon“ 

Wegen „Egon“: Tanne stürzt auf Autos! 

Orkantief Egon beschädigt Weihnachtszirkus 

----------

Wir halten Dich den ganzen Tag über auf dem Laufenden! Auf unserer Wetterseite findest Du die Vorhersagen für Freitag und das Wochenende.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Das sind Mannheims „Supertalente“

Das sind Mannheims „Supertalente“

Unsere Tipps fürs (lange) Wochenende

Unsere Tipps fürs (lange) Wochenende

Kommentare