Besitzer haben besondere Verantwortung

Geliebt oder gehasst! Immer mehr Kampfhunde leben in Mannheim

+
Wie gefährlich sind Kampfhunde?

Mannheim/Stuttgart - Nach der tödlichen Hunde-Attacke in Hannover entfacht eine Diskussion um die Haltung von Kampfhunden. Auch das Innenministerium mischt sich mit ein:

In der Nacht auf Mittwoch (4. April) tötet nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein Kampfhund eine Mutter und ihren Sohn in einer Wohnung. Der Vierbeiner lebt seit dem grausigen Vorfall in einem Tierheim und die Stadt wird nun entscheiden, ob er eingeschläfert werden soll.

Innenministerium appelliert an Hundehalter

Auch das baden-württembergische Innenministerium beschäftigt sich um die Haltung von Kampfhunden und erinnert an die besondere Verantwortung der Besitzer solcher Tiere. Der Umgang mit Kampfhunden erfordere die Kenntnisse und Fähigkeiten, den Hund jederzeit so zu halten und zu führen, dass von diesem keine Gefahren für Menschen oder Tiere ausgehe, sagt ein Ministeriumssprecher in Stuttgart.

Kampfhunde wieder in Mode

In Mannheim hat sich die Zahl der Kampfhunde in den vergangenen Jahren nahezu verdoppelt. Wurden 2015 noch 33 gezählt sind es im letzten Jahr schon 63, wie die Stadt mitteilt. Auch in Stuttgart steigt die Zahl der Vierbeiner an – von 20 auf 28 Tiere. In Karlsruhe haben im letzten Jahr 27 Kampfhunde erfolgreich einen Wesenstest abgelegt und damit bewiesen, dass sie nicht gefährlich sind, so eine Sprecherin. 

Welche Rassen gelten als Kampfhunde

Grundsätzlich stuft das Innenministerium Baden-Württemberg Hunde der Rassen American Staffordshire Terrier, Bullterrier und Pit Bull Terrier laut der Kampfhundeverordnung als „besonders gefährlich und aggressiv" ein. Damit gelte für die Hunde eine Leinen- und Maulkorbpflicht, zudem benötige man für die Haltung eine Erlaubnis des Ordnungsamts, erklärt ein Sprecher. 

Im Normalfall wird seinen Angaben zufolge bei jedem Kampfhund ein Wesenstest angeordnet. Dieser Test solle zeigen, ob von dem Hund eine Gefahr ausgehe. In den letzten drei Jahren habe es keine Beschlagnahme solcher Hunde infolge gesteigerter Aggressivität gegeben.

Was denkst Du?

Die Abstimmung ist beendet.
Hast Du Angst vor Kampfhunden?
Ja
71.09%
Nein
28.9%

dpa/jol

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.