Bäcker in den USA 

Südzucker investiert Millionen in Pizza!

+
Südzucker kauft Pizzabäcker in USA für 435 Millionen US-Dollar Euro

Mannheim - Bei diesem Geschäft hat Südzucker mal so richtig in die Taschen gegriffen. Mehrere hundert Millionen US-Dollar steckt das Unternehmen in Pizza:

Das ist mal keine leichte (Tiefkühl-)Kost!

Südzucker will sein Geschäft mit Tiefkühlware ausweiten. Dafür kauft sein Tochterunternehmen ,Freiberger‘, das bereits auf Fertiggerichten spezialisiert ist, den US-amerikanischen Pizzaproduzenten Richelieu, wie Südzucker am Donnerstag (2. November) mitteilt. 

Sage und schreibe 435 Millionen US-Dollar (!) ist der Pizzabäcker Wert. Er ist Angaben zufolge der größte Tiefkühlpizza-Produzent für Eigenmarken für den Lebensmitteleinzelhandel in den Vereinigten Staaten. Es beliefert mit knapp 900 Mitarbeiter fünf US-Standorte mit seiner Tiefkühlkost. Allein im vergangen Jahr verzeichnet es einen Umsatz von 325 Millionen US-Dollar.

dpa/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.