Seit dem 1. September in Mannheim 

Fast 5.000 Fahrten in wenigen Wochen – Nacht-Taxi für Frauen erfolgreicher als erwartet

+
Frauen-Nachttaxi für Mannheim (Symbolfoto)

Frauen in Mannheim sollen sich auf ihrem Nachhauseweg sicherer fühlen – vor allem Nachts. Deshalb gibt es seit dem 1. September das Frauentaxi. Alle Infos dazu:

  • Ab 1. September fährt in Mannheim ein ganz besonderes Taxi.
  • Das sogenannte Frauen-Nachttaxi kann günstig von allen Frauen und Mädchen genutzt werden.
  • So kommst Du in Mannheim sicher mit dem Taxi nach Hause: 

Update vom 15. November: Das Frauennachttaxi ist so erfolgreich, dass die dafür im Haushalt vorgesehenen Mittel in Höhe von 25.0000 Euro bereits erschöpft sind. Seit dem Start am 1. September wurden insgesamt 4.971 Fahrten mit dem Frauennachttaxi durchgeführt, das macht im Schnitt 66 Fahrten pro Tag! Die Verwaltung wird deshalb für die nächste Gemeinderatssitzung eine Vorlage erarbeiten, die im Rahmen der Haushaltsberatungen diskutiert und entschieden werden kann. Bis Ende des Jahres ist die Finanzierung des Frauennachttaxis aber gesichert. Das bestätigt die Stadt Mannheim in einer Mitteilung.

Update vom 20. August: Nachdem der Gemeinderat in Mannheim dem Konzept für ein günstiges Taxi für Frauen zugestimmt hat, sind die Vorbereitungen für das besondere Taxi in Mannheim abgeschlossen! Ab 1. September gibt es auch in Mannheim offiziell das Frauen-Nachttaxi, das von allen Frauen und Mädchen ab 14 Jahren, die ohne männliche Begleitung über 14 Jahre unterwegs sind, genutzt werden kann. Frauen, die das Taxi in Mannheim nutzen wollen, müssen nicht in Mannheim wohnen und können die Möglichkeit des Nacht-Taxi spontan in Anspruch nehmen. Die einzige Voraussetzung: Bei der Taxi-Bestellung muss ausdrücklich ein Frauen-Nachttaxi gefordert werden. 

Mannheim: Taxi nur für Frauen – günstig und sicher heimkommen

Das Mannheimer Frauennachttaxi fährt ganzjährig von 22 bis 6 Uhr und kann per Telefon bestellt oder auf der Straße herangewinkt werden. Die teilnehmenden Taxen in Mannheim sind durch Aufkleber „Ich bin ein Frauennachttaxi“ an den Türen erkennbar. Die Taxifahrt muss lediglich im Mannheimer Stadtgebiet angetreten werden, der Zielort ist beliebig. Die Fahrt wird über Taxameter dokumentiert und von den Nutzerinnen wird nur der angezeigte Fahrpreis abzüglich 7 Euro kassiert. 

Update vom 12. März 2019: Der Gemeinderat beschließt am 12. März in seiner Sitzung die Einführung des Nachttaxis für Frauen. Die Rahmenbedingungen auf einen Blick sind: Die Nutzerin zahlt den auf dem Taxameter angezeigten Endbetrag abzüglich des städtischen Zuschusses in Höhe von 7 Euro pro Fahrt. Die Registrierung der Fahrt und die Kontrolle der vereinbarungsgemäßen Nutzung erfolgt digital und automatisch durch eine zu kreierende App, die von den Taxifahrern bei der Abrechnung bedient wird. Das Frauen-Nachttaxi kann zwischen 22 Uhr und 6 Uhr gerufen werden.  

Mannheim: Die Finanzierung des Frauen-Nachttaxis

DasTaxi speziell für Frauen und Mädchen wird durch Haushaltsmittel der Stadt Mannheim finanziert. Dafür wurden für das Jahr 2018 12.500 Euro und ab dem Jahr 2019 25.000 Euro bereitgestellt. Die zur Verfügung stehenden Mittel sollen nach Möglichkeit durch Beiträge Dritter in Form von Spenden aufgestockt werden, die in einen aufzulegenden Fonds einfließen könnten. 

40 Prozent aller Aggressionsdelikte werden laut Sicherheitsbericht des Landes Baden-Württemberg 2017 im öffentlichen Raum begangen. Dementsprechend unsicher fühlen sich Frauen, die vor allem Nachts alleine ihren Nachhauseweg antreten müssen. Bereits im Dezember 2017 hat der Mannheimer Gemeinderat deshalb die Einrichtung eines Frauen-Nachttaxis beschlossen. Nun wurde ein Konzept entwickelt, das im Hauptausschuss am Dienstag (26. Februar) beschlossen wurde.

Mannheim: Sicherer Heimweg in der Nacht – So funktioniert Frauen-Taxi

In Heidelberg und Viernheim funktioniert das Prinzip schon seit Jahren: Alle weiblichen Jugendlichen ab 14 Jahren und alle Frauen, die privat im Mannheimer Stadtgebiet unterwegs sind, können ganzjährig zwischen 22 und 6 Uhr ein Nachttaxi rufen. Taxen, die bei dem Projekt mitmachen, werden durch einen Aufkleber gekennzeichnet. Auch mehrere Frauen oder eine Frau bis bis zu drei Kindern können das Nachttaxi gemeinsam nutzen. Die Nutzerinnen erhalten pro Fahrt einen Zuschuss von 7 Euro. 

  • Frauen und Mädchen mit einer männlichen Begleitperson über 14 Jahren können das Nachttaxi nicht nutzen.
  • Die Nachttaxen fahren nur innerhalb der Stadtgrenzen von Mannheim.
  • Der Zustieg ist überall möglich, ein Nachttaxi kann auch herangewunken werden.
  • Bei Taxi-Bestellung am Telefon muss explizit nach einem Frauen-Nachttaxi gefragt werden.

Die Fahrer eines Nachttaxis werden speziell für diese Aufgabe geschult. Als Kooperationspartner in diesem Projekt kommt laut Konzept zum Beispiel die Taxi-Zentrale Mannheim in Frage. Am 13. März stimmt der Gemeinderat in Mannheim über der Frauen-Nachttaxi-Konzept ab.

Ein etwas anderes Taxi-Konzept wird seit November 2019 in der Region erprobt: In über 700 Städten auf der ganzen Welt benutzen immer mehr Menschen den Fahrdienstleister Uber. Nach anfänglicher Startschwierigkeiten in Deutschland hat das Unternehmen jetzt auch hier Fuß gefasst und bietet günstige Fahrten in Stuttgart und Region an.

kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare