Hund geht verloren

Happy-End in Mannheim: Süßer Welpe wieder mit Herrchen vereint

+
Der süße Welpe, der sich in Käfertal verirrt und tagelang ‚herrchenlos‘ war, wird endlich wieder mit seinem Besitzer vereint.

Mannheim-Käfertal - Am Sonntag irrt dieser süße Welpe hilflos durch die Straße ‚Im Rott‘. Wie das Drama im Mannheimer Tierheim nun noch zu einem glücklichen Ende führte:

  • Ein verirrter Welpe irrt durch Käfertal – wo ist sein Besitzer?
  • Die Tierrettung sammelt den kleinen Hund in Mannheim auf.
  • Seitdem lebt er im Tierheim – und wartet auf Herrchen oder Frauchen.

Update vom 6. August: Ende gut, alles gut. Der süße kleine Welpe mit den großen Schlappohren, der in Mannheim Käfertal gefunden worden ist, wurde wieder mit seinem überglücklichen Besitzer vereint! Wie Tierpfleger Sebastian Rückert vom Tierheim Mannheim auf Anfrage mitteilt, geht es nach dem Fund des verlorenen Welpen ganz schnell. Bereits zwei Tagen später gibt es das große Wiedersehen. Warum der Kleine sich in Käfertal verlaufen hat, sei aber unklar. 

Der Welpe stellt sich sogar als ein ganz bestimmter Rassehund heraus: Er ist ein waschechter Bayerischer Gebirgsschweißhund. Rassetypisch für den kleinen Vollblut-Jagdhund in spe ist seine extrem gute Nase und ein besonders intelligenter Spürsinn. Solche Hunde werden überwiegend in professionelle Hände von Förstern und Jägern aufgezogen. Die Rasse der sogenannten „Bracken“ ist in Deutschland sehr selten.

Oft gelesen: Hund brutal misshandelt – unfassbare Szenen am Hauptbahnhof in Karlsruhe!

Mannheim: Tierrettung findet süßen Welpen – doch wo ist sein Besitzer?

Am Sonntag findet Michael Sehr von der Berufstierrettung Rhein-Neckar diesen süßen Welpen. Ohne Herrchen streunert der braune Hund durch die Straße ‚Im Rott‘ im Mannheimer Stadtteil Käfertal umher. Michael Sehr fängt den Welpen ein. Er nimmt ihn mit in den Transporter der Tierrettung und lässt prüfen, ob es irgendwelche Hinweise zum Besitzer des Hundes gibt. Zwar ist der Welpe gechipt, allerdings nicht bei TASSO registriert. 

Das Herrchen kann nicht ausfindig gemacht werden, deshalb bringt der Tierretter den Welpen in das Tierheim in Mannheim. Dort kümmern sich nun die Tierpfleger um den herrenlosen Hund. Auf Nachfrage bestätigt uns Michael Sehr, dass sich der Welpe auch am Dienstag (30. Juli) immer noch dort befindet. Wo der Besitzer ist, ist derzeit noch unklar. Dieser soll sich umgehend beim Tierheim in Mannheim melden. 

Michael Sehr findet diesen süßen Welpen

Ob der Besitzer des süßen Welpen aus Mannheim bereits gefunden wurde, wird sich am Montag, 5. August zeigen. Am Freitag (2. August) kann das Tierheim darüber noch keine Auskunft geben. 

Wir halten Dich weiter auf dem Laufenden!  

Oft gelesen: Mysteriöse Schreie aus dem Wald: Polizei findet skurrilen Ursprung

Mannheim: Tierrettung hilft herrenlosen Welpen

Täglich rückt die Berufstierrettung Rhein-Neckar aus, um Tiere aus misslichen Lagen und schrecklichen Umständen zu befreien. Animal Hoarding-Fälle gehören leider sehr oft auf dem Tagesprogramm der Tierschützer. Doch trotz der Leidenschaft, Tieren in Not zu helfen, ist nun Schluss mit dem 24-Stunden-Service. Die Gründe sind menschlich nachvollziehbar. 

Mannheim: Welpe gechipt aber nicht registriert – wie kann das sein?

Eigentlich sollte der Prozess Hand in Hand gehen: Das Chipen eines Welpen oder Kätzchens und die Registrierung des Tieres. Der Chip der von einem Tierarzt implantiert wird, enthält lediglich eine Nummer mit der der Welpe oder das Kätzchen zweifelsfrei identifiziert werden kann. Die Kontaktdaten des Halters, wie sein Name oder seine Adresse werden auf dem Chip jedoch nicht erfasst. Viele Tierhalter gehen jedoch davon aus, dass dies automatisch mit dem Chipen passiert. 

Immer mehr Züchter geben Welpen erst nach den Chipen ab, auch in diesem Fall muss der Welpe oder das Kätzchen jedoch registriert werden, damit das Tier bei Verlust dem Halter zugeordnet werden kann. 

Wo kann man einen gechippten Welpen oder Kätzchen registrieren?

Als Tierhalter hat man drei Möglichkeiten sein Haustier zu registrieren:

1. TASSO e.V. (kostenlos) 

2. Deutsches Haustierregister (kostenlos) 

3. Internationale Zentrale Tierregistrierung (kostenpflichtig für 29,90 Euro) 

Das größte und bekannteste Register ist wohl TASSO e.V. Es hat über eine 24-Stunden-Notruf-Hotline und finanziert sich ausschließlich durch Spenden. Registrieren kann man sich online und erhält dann seine Unterlagen per Post.

jol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare