Durch Starkregen 

Unwetterwarnung! So schützt sich die Stadt vor Überschwemmungen

+
Verstopfte Gullys oder Regeneinlaufgitter können Überschwemmungen auf Straßen und Gehwegen verursachen. (Symbolbild) 

Mannheim - In den kommenden Tagen warnt der Deutsche Wetterdienst wieder vor heftigen Gewittern und Starkregen. Welche Vorkehrungen die Stadt getroffen hat und was Hauseigentümer beachten sollten: 

„Bei starken Regenfällen sorgen 30 Rückhalteräume mit einem Stauvolumen von insgesamt 170.000 Kubikmetern dafür, dass es im Stadtgebiet nicht zu Überflutungen kommt“, sagt Alexander Mauritz, Betriebsleiter der Stadtentwässerung Mannheim. 

Übersteigt bei extremen Niederschlägen die Wassermenge die Kapazitäten der Kanäle, dann fließt das Regenwasser in die Regenrückhaltebecken. 

Bilanz des Unwetters am Freitagabend

Impressionen vom Hochwasser in Mannheim

In den Stauräumen wird das Abwasser zwischengespeichert und anschließend zurück in die Kanalisation geleitet. Nur bei extremem Niederschlag wird das Wasser - mechanisch vorgereinigt - über Regenauslässe in Rhein und Neckar geleitet. 

Das müssen Hauseigentümer beachten 

Die Stadtentwässerung Mannheim rät Eigentümern, ihre Gebäude durch einfache Vorkehrungen wie Rückstauklappen oder durch Abwasserhebeanlagen vor Überschwemmung zu schützen. „Laut Abwassersatzung müssen Grundstückseigentümer selbst technische Maßnahmen gegen Rückstau treffen“, so Alexander Mauritz. Deshalb sollten die Eigentümer ihre Gebäude bei Starkregen vor Überschwemmungen sichern. 

Rückstauklappen oder Abwasserhebeanlagen sind ein geeigneter Schutz vor Überflutungen im Keller oder Haus. Die Stadtentwässerung empfiehlt, diese Rückstausicherungen regelmäßig fachmännisch überprüfen zu lassen, damit sie im Ernstfall auch funktionstüchtig sind.

Denn bei defekten oder fehlenden Rückstauklappen in den Ableitungen der Toiletten und Ausgüsse kann fäkalienhaltiges Abwasser die Räume im Souterrain überfluten und erhebliche Schäden verursachen. 

Vor Überschwemmungen aufgrund von starkem Regen können sich Hauseigentümer auch durch bauliche Maßnahmen schützen. Zum Beispiel, indem sie die Oberkante zum Kellerfensterschacht oder zur Garageneinfahrt erhöhen

Verstopfte Gullys und Regeneinlaufgitter stellen Risiko dar

Verstopfte Gullys oder Regeneinlaufgitter können Überschwemmungen auf Straßen und Gehwegen verursachen. Die Stadtentwässerung weist darauf hin, bei der Reinigung der Gehwege vor dem Haus den Schmutz nicht auf die Straße in die Gullys zu kehren, sondern über den Restmüll zu entsorgen. Merkblätter zur Rückstausicherung und weitere Informationen zur Stadtentwässerung Mannheim gibt es hier.

pm/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - das sind seine Gründe

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - das sind seine Gründe

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

WM 2018 im Live-Ticker: Die Russen auf der Erfolgswelle - ein Doping-Experte äußert Bedenken

WM 2018 im Live-Ticker: Die Russen auf der Erfolgswelle - ein Doping-Experte äußert Bedenken

Hätten Sie's gedacht? Was Sie mit Spülmaschinen-Tabs noch reinigen können

Hätten Sie's gedacht? Was Sie mit Spülmaschinen-Tabs noch reinigen können

Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.