Fünf Verletzte

Brandmelder in Flüchtlingsheim angezündet 

+
Brandmelder in Flüchtlingsunterkunft angezündet (Symbolfoto)

Mannheim-Vogelstang – Am Donnerstag kommt es zu mehreren Feuerwehreinsätzen, als Brandmelder in einer Flüchtlingsunterkunft angezündet werden. Der Täter ist noch unbekannt.

Am Donnerstagabend zwischen 22 Uhr und 23:50 Uhr werden drei Brandmelder in zwei Gebäuden einer Flüchtlingsunterkunft in der Columbusstraße angezündet. Mit drei Löschzügen kann die Berufsfeuerwehr den Brand aber schnell wieder löschen. Jedoch werden fünf Mitarbeiter eine Sicherheitsfirma bei den Evakuierungsmaßnahmen der Bewohner leicht verletzt und müssen vor Ort vom Rettungsdienst betreut werden. 

Die Flammen haben Wände und Decken stark verrußt und der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Bereits am Donnerstagmittag, kurz vor 12 Uhr ist es zu einem ähnlichen Vorfall in einem weiteren Gebäude derselben Unterkunft gekommen. Auch hier hat jemand ein Feuermelder vorsätzlich angezündet. 

Hinweise auf den oder die Täter liegen derzeit noch nicht vor. Die Ermittlungen des Polizeireviers Mannheim-Käfertal dauern an.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare