Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Wasserleiche aus Vogelstang See identifiziert

+
Wasserleiche aus Vogelstang See identifiziert (Symbolfoto)

Mannheim-Vogelstang - Nach dem schrecklichen Fund einer Wasserleiche im Vogelstang See am Samstag, wurde der Tote identifiziert:

Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilt, handelt es sich bei dem Toten um einen 49-Jährigen aus Mannheim. Familienangehörige hatten sich am Sonntagabend bei der Polizei gemeldet.

Es liegen nach wie vor keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus.

Die Leiche des Mannes war am Samstagmittag von Tauchern im Unteren Vogelstang See entdeckt.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale 

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Asyl-Streit: Große Koalition verliert Mehrheit bei Wählern - AfD mit Rekordwert

Asyl-Streit: Große Koalition verliert Mehrheit bei Wählern - AfD mit Rekordwert

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - So entschuldigt sich Deutschland

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - So entschuldigt sich Deutschland

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.