„Nur eifrei ist leidfrei“

PETA fordert: Mannheimer Nudelbetrieb soll aufhören ,herumzueiern'

+
PETA demonstriert vor dem Gebäude des Nudelherstellers ,Birkel'.

Mannheim-Waldhof: Mit riesigen Eiern macht PETA vor der Firma ,Birkel‘ auf das Leiden der Hühner aufmerksam. Die Organisation behauptet, dass der Betrieb von gequälten Tieren profitiere:

Mach dich eifrei!", appelliert PETA bei einer Demonstration am Mittwoch (28. März) vor dem Gebäude des Nudelherstellers ,Birkel'. Die Organisation sagt, das Unternehmen beziehe seine Eier aus Agrarbetrieben – in denen tierquälerische Zustände herrschen! 

Aufmerksam werden die Tierschützer auf den Betrieb durch Bildmaterial von mehreren Anlagen in Polen und den Niederlanden. Die Aufnahmen zeigen grausame Verhältnisse

Dennoch würden die Eier dieser Betriebe in deutschen Lebensmitteln landen, so die PETA. Dazu sollen auch Nudeln der Marke ,Birkel' und ,3 Glocken' gehören. 

Die Aktion soll ,Birkel‘ von den Vorteilen einer tierfreundlichen, eifreien Produktion überzeugen und sie zu einem Umstieg bewegen.

Denn mittlerweile gebe es zahlreiche Hersteller, die komplett auf Eier in der Fertigung verzichten. Etwa bei Nudeln, Keksen, Backwaren oder Fertigprodukten. „Eine nachhaltige Lösung kann nur durch entsprechendes Verhalten der Verbraucher und durch verantwortungsvolles Vorgehen der Unternehmen gefunden werden“, meint PETA.

Die ,Newlat‘ GmbH, die die Nudelmarke ,Birkel‘ und ,3 Glocken‘ vertreibt, habe sich zu den Vorwürfen noch nicht geäußert.

pm/sb

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare