Mehmet wollte nur Helfen

Bis zu 8 Jahre Knast: OEG-Schläger legen Revision ein!

+
Das Landgericht Mannheim.

Mannheim - Für die brutale Attacke auf Mehmet E. bekommen die OEG-Schläger Haftstrafen zwischen 2,5 und 8 Jahren. Doch jetzt legen sie Revision gegen das Urteil ein:

Mehmet E. will in einer OEG einer jungen Frau helfen, als sie von Männern belästigt wird. Doch er wird dadurch selbst zum Opfer! 

Erst am 17. Januar fällt am Landgericht Mannheim das Urteil gegen die Schläger: Alle Sechs müssen für 2,5 bis 8 Jahre in den Knast! Es war ein trauriger Prozess, der gezeigt hat, wie uneinsichtig die jungen Männer sind: „Es fehlt ihnen an Werten wie Respekt, Empathie und der Bereitschaft, Regeln einzuhalten“, sagt der zuständige Richter Joachim Bock.

Jetzt haben vier der Sechs Männer gegen das Urteil Revision eingelegt. Es werde nun geprüft, ob es bei dem Richterspruch und dem Prozess davor zu Rechtsfehlern gekommen sei, sagt ein Sprecher des Landgerichts am Freitag. 

jab/dpa

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Schwangere Frau in Klinik: Hier wohnt Marios (38) kleine Familie jetzt! 

Schwangere Frau in Klinik: Hier wohnt Marios (38) kleine Familie jetzt! 

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.