Verspätungen und Teilausfälle

Störung auf Bahnstrecke: Nichts geht mehr zwischen Mannheim und Heidelberg!

Weichenstörung zwischen Mannheim und Heidelberg (Symbolfoto)
+
Weichenstörung zwischen Mannheim und Heidelberg (Symbolfoto)

Mannheim - Wegen einer Weichenstörung zwischen dem Hauptbahnhof und Friedrichsfeld herrscht am Dienstagabend kurzzeitig Chaos auf der Bahnstrecke:

Am Dienstagabend meldet die Deutsche Bahn auf Twitter eine Weichenstörung zwischen Mannheim-Friedrichsfeld-Süd und Mannheim Hauptbahnhof. Ab zirka 17 Uhr können zwischen Heidelberg und Mannheim keine Züge mehr fahren. Es kommt zu Teilausfällen, zum Beispiel bei der S3 (Heidelberg - Ludwigshafen) oder der S6 (Mannheim - Mainz).

Erst um kurz nach 19 Uhr kann der Zugverkehr wieder aufgenommen werden. Pendler müssen aber noch mit Verspätungen rechnen.

Nach einem schweren Unfall auf einem Bahngleis in Ludwigshafen kommt es am Montag (15. Juli) erstaunlicherweise zu keinen Verspätungen. Eine 28-jährige Autofahrerin will mit ihrem Auto über die Gleise fahren und übersieht dabei eine Rangierlok. Der Zug rammt das Auto und schleift es mehrere Meter mit sich, bevor sie zum Stehen kommen. Trotz eines Großaufgebots von Feuerwehr wird der Personenverkehr der Deutschen Bahn nicht beeinträchtigt, denn es handelt sich um einen Bahnübergang für Güterverkehr.

kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare