1. Heidelberg24
  2. Region

Chaos auf A6: Aufräumarbeiten nach Brummi-Unfall dauern an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sally Gutmann, Klaudia Kendi-Prill

Kommentare

Unfall A6, Lkw, 28.07.2015
Durch die Unfälle wird die Ladung der Lkw teilweise auf der Fahrbahn verteilt. © PR-Video/ Priebe

Mannheim – Der folgenschwere Unfall passiert am Dienstag gegen 10:20 Uhr auf der A6 zwischen dem Kreuz Viernheim und Mannheim in Richtung Heilbronn:

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei streift zunächst ein 42-jähriger Lasterfahrer (7,5 Tonnen) einen Lkw, der wegen einem Getriebeschaden auf dem Seitenstreifen steht. Die Ladung des liegen gebliebenen Lkw, augenscheinlich Konservendosen, liegen daraufhin auf der Fahrbahn verteilt.

Anders als zunächst angenommen, kommt es daraufhin nicht zu einem weiteren Unfall. Der 7,5-Tonner prallt selbst gegen die Leitplanke und verliert seine geladenen Pakete.

Außerdem werden durch die herumliegenden Teile zwei weitere Fahrzeuge beschädigt. 

Um 11:30 Uhr sind der rechte und mittlere Fahrstreifen komplett gesperrt. Der Verkehr wird einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet. Es staut sich auf einer Länge von fünf Kilometern.

++++UPDATE++++

Auch am Nachmittag sind die beiden Fahrstreifen wegen Bergungs-und Aufräumarbeiten gesperrt. 

Der Fahrer des 7,5-Tonners wurde verletzt in das Krankenhaus gebracht.

Der Gesamtschaden wird auf rund 250.000 Euro geschätzt.

kp     

Auch interessant

Kommentare