Carl-Benz reicht Patent ein 

Vor 130 Jahren: Das Auto wird geboren!

+
Mit diesem „Wagen ohne Pferde“ sorgte Carl-Benz im Jahr 1886 für Aufsehen.

Mannheim/Berlin – Ein „Wagen ohne Pferde“ – der Lebenstraum des Automobilpionier Carl-Benz. Wovor der Tüftler höllische Angst hatte und warum der 29. Januar der eigentliche Geburtstag des Autos ist: 

An seiner Erfindung arbeitet Carl Benz lange im Verborgenen. Anfänglich traut er sich nur nachts, in unmittelbarer Nähe seiner Fabrik, auf die Straße. Nacht für Nacht tastet er sich an die Beherrschung des Fahrzeugs und seiner Technik heran und dreht vorsichtig immer größere Runden. Er hat große Angst, dass ihm jemand zuvorkommen oder seine Idee klauen könnte. 

Anmeldung beim Kaiserlichen Patentamt 

Carl-Benz konstruiert das erste Automobil der Welt im Jahr 1885. Am 29. Januar 1886 meldet er es beim Patentamt als „Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb“ an. Das Patent mit der Nummer 37435, erteilt vom Kaiserlichen Patentamt in Berlin, ist die Geburtsurkunde des Automobils.

Geburtstag! Das Automobil wird 130 Jahre alt!

Mannheim steht Kopf

Erst als der Wagen patentiert ist, wagt er sich an die Öffentlichkeit. Am 3. Juli 1886, einem Sonntag, unternimmt er eine Ausfahrt auf dem alten Ringwall, der Mannheim umschließt, und stellt die Stadt damit auf den Kopf!

Inmitten verdutzter Sonntagsspaziergänger knattert er um die Stadt herum, während sein Sohn Eugen mit der Benzinflasche neben dem Wagen herrennt, um Benzin nachzuschütten.

Am nächsten Tag spricht ganz Mannheim von Carl Benz und seiner Erfindung. Der Benz Patent-Motorwagen ist ja auch schließlich das erste Automobil der Welt

Carl Benz hat sich nicht damit begnügt einen bestehenden Wagen mit einem Motor zu versehen. Bei seinem Patent-Motorwagen sind Motor, Fahrgestell und Antrieb von Grund auf neu konstruiert. Mit Benzinmotor, Zündung, Kühlung, Kraftübertragung, Rädern und Bremsen ist es die Urform eines jeden Autos, das seither gebaut wird.

Das Problem mit der Lenkung

Nur für die Lenkung findet Benz keine überzeugende Lösung: „Weil ich mit der Steuerung theoretisch nicht fertig wurde, entschloss ich mich, das Fahrzeug dreirädrig herzustellen“, sagt er später. 1893 wird Benz auch auf das Lenkungs-Problem eine Antwort finden.

Die entschiedene Leistung des Automobil-Pioniers Carl Benz besteht in der Konsequenz, mit der er seine Idee vom „Wagen ohne Pferde“ zu einem alltagstauglichen Produkt entwickelt, das er auf den Markt bringt und seine Vision damit zur Realität werden lässt. Er hatte die Idee eines Motorwagens, konstruierte ihn, baute ihn, erprobte ihn, ließ ihn patentieren, brachte ihn auf den Markt, produzierte ihn in Serie, entwickelte ihn weiter und machte seine Erfindung damit nutzbar. Autobegeisterte aus der ganzen Welt danken ihm dafür!

Das Automuseum Ladenburg vermittelt Besuchern ein wenig von dem Flair, das Herrn Benz wohl umgeben haben mag, als er in in seiner Werkstatt in Mannheim in T6, 11 im Jahr 1885, den Motorwagen baute. 

Automuseum Ladenburg/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Deutschrap-Legenden von ‚Fanta 4‘ beim Waidsee-Festival! 

Deutschrap-Legenden von ‚Fanta 4‘ beim Waidsee-Festival! 

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Kommentare