Keine Gefahr für Personen oder Gebäude

Mitten in der Nacht brennt es in Marnheim – Feuerwehr löscht Pumpstation

+
Pumpstation steht in Marnheim in Flammen

Marnheim - Am frühen Freitagmorgen rückt die Freiwilige Feuerwehr zu einem Brand in der Pfrimmstraße aus. Grund ist vermutlich ein technischer Defekt:

Am frühen Freitagmorgen (8. März) werden die Bewohner im pfälzischen Marnheim von der ausrückenden Feuerwehr geweckt: Gegen 3:30 Uhr steht die Pumpstation des dortigen Regenrückhaltebeckens in der Pfrimmstraße in Flammen!

Die Holzverkleidung des Gebäudes hat Feuer gefangen. Durch das schnelle Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr kann ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Gebäude aber rechtzeitig verhindert werden. Die Feuerwehr muss erst den Strom abstellen, bevor sie den Brand in den Griff bekommen kann.  

Oft gelesen: Tunesier tötet Freundin (†21) – zwei Tage vorher hätte er abgeschoben werden sollen

Brand in Marnheim: Ursache vermutlich technischer Defekt 

Über den Grund des Brandes, der die Station völlig zerstört hat, gibt es vorerst nur Vermutungen: Am naheliegendsten scheint ein technischer Defekt vorzuliegen. Dieser entzündet den Transformator und setzt so die Holzverkleidung des Gebäudes in Brand. Trotz hellem Feuerschein und zeitweise großer Rauchentwicklung besteht keine Gefahr für angrenzende Gebäude oder  Personen.

Auch interessant: Tödlicher Rachefeldzug eines Gärtners: Ermittler befürchten weitere Sprengfallen!

Aufmerksamer Zeuge meldet Feuer in Marnheim bei der Polizei

Laut Angaben der Polizei in Kirchheimbolanden hat ein Zeuge den Brand in der Nacht gemeldet. Der Mann geht zunächst vom Brand einer Scheune aus, was sich aber nicht bewahrheitet.

Das könnte Dich auch interessieren: 

Ehe-Drama in Neuhofen: Mann erschießt Ehefrau (†66) – Haftbefehl wegen Mordes!

Horror-Unfall bei Bretten: Auto rast in Lkw –Einsatzkräfte müssen toten Fahrer aus Wrack bergen

Plötzlich riecht es nach Gas – Feuerwehr-Einsatz in Mundenheim!

pol/kpo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare