Zwischen Mauer und Wiesenbach

Der Krähbuckel wird neu ,fräsiert'

+
Fräsarbeiten auf der B45 zwischen Mauer und Wiesenbach (Symbolfoto)

Mauer/Wiesenbach – Es ist wohl die Unfallstelle Nummer eins, wenn man die B45 entlang fährt – der Krähbuckel. Für noch mehr Sicherheit finden nun Fräsarbeiten statt.

Am Krähbuckel zwischen Mauer und Wiesenbach wird bis zum 7. November Fräsarbeiten stattfinden. Mit diesen Maßnahmen soll der Unfallschwerpunkt der B45 weiter entschärft werden. 

Besonders bei Nässe passieren auf dem Buckel immer wieder Unfälle, obwohl regelmäßig durchgeführte Messungen eine ausreichende Griffigkeit der Fahrbahn belegen. 

„Die Maßnahme auf einer Länge von etwa 800 Metern in beiden Richtungen ist ein weiterer Versuch, den Streckenabschnitt sicherer zu gestalten“, so das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis.

Die Straße bleibt jederzeit befahrbar und wird per Ampelschaltung geregelt. Da es sich um Tagesbaustellen handelt, wird die Baustelle am Abend abgeräumt.

>Schwerer Unfall im August

>Frontalcrash im März

Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis/jol

Unfall auf Landstraße – vier Verletzte!

Unfall auf Landstraße – vier Verletzte!

Fotos: Opel-Fahrer stirbt nach Horror-Unfall auf B38

Fotos: Opel-Fahrer stirbt nach Horror-Unfall auf B38

Impressionen vom 3. Whisky-Spring in Schwetzingen

Impressionen vom 3. Whisky-Spring in Schwetzingen

Kommentare