Unfall bei Meckesheim

VW Touran kracht ungebremst in Leitplanke – Fahrer (†76) verstirbt zwei Tage später

Auf der B45 bei Meckesheim kommt es am Freitag (21. Februar) zu einem Unfall. Der Crash ereignet sich an der Einmündung zur L549. Die B45 ist im Bereich Meckesheim derzeit gesperrt. © HEIDELBERG24/PR-Video/Priebe
+
B45 nach Unfall gesperrt.

Meckesheim - Bei einem Unfall an der Einmündung der L549 auf die der B45 baut ein Fahrer einen Unfall– er stirbt zwei Tage später im Krankenhaus.

  • Die B45 ist am Freitag (21. Februar) nach einem Unfall voll gesperrt. 
  • Ein VW Touran fährt von der L549 kommend über die B45 in eine Leitplanke. 
  • Polizei und Rettungskräfte sind im Einsatz.
  • Der Fahrer verstirbt am Sonntag wegen „gesundheitlicher Probleme“.

Update vom 24. Februar: Wie die Polizei Mannheim mitteilt, ist der Fahrer des VW Touran am Sonntag (23. Februar) verstorben. Die Todesursache ist ein „gesundheitliches Problem“ gewesen. Laut den Ermittlern ist dieses bereits am Freitag (21. Februar) aufgetreten, als der 76-Jährige mit seinem VW Touran von der L549 auf die B45 bei Meckesheim gefahren ist. Durch die dadurch „plötzlich auftretenden Ausfallerscheinungen“ baut der Mann einen Unfall und muss anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden.

Meckesheim: Körperliche Ausfallerscheinung führt zu Unfall

Update von 14:48 Uhr: Eine „plötzlich auftretende körperliche Ausfallerscheinung“ hat zu dem Unfall geführt, bei dem ein VW Touran an der Einmündung von der L549 auf die B45 bei Meckesheim geradeaus in die Leitplanke gefahren ist. Das berichtet die Polizei in einer Mitteilung.  

Feuerwehrkräfte befreien den 76-Jährigen aus dem Autowrack, ehe er in ein Krankenhaus gebracht wird. Dem man gehe es nicht besonders gut, sagt ein Polizeisprecher auf Anfrage von HEIDELBERG24. Aufgrund der Ausfallerscheinung sei der 76-Jährige „nicht mehr in der Lage gewesen, das Fahrzeug zu kontrollieren“. Die Beifahrerin des Touran übersteht den Unfall unverletzt. 

Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die B45 bleibt rund um den Unfallort bis kurz vor 14 Uhr gesperrt.

VW kracht ungebremst in Leitplanke – B45 nach schwerem Unfall voll gesperrt!

Grundtext von 12:55 Uhr: Gegen 12 Uhr am Freitag (21. Februar) kommt es auf der B45 bei Meckesheim zu einem Unfall. Der Crash ereignet sich an der Einmündung zur L549, die über Eschelbronn und Neidenstein weiter nach Waibstadt und Neckarbischofsheim führt.

B45 nach Unfall bei Meckesheim voll gesperrt

Wegen des Unfalls ist die B45 derzeit voll gesperrt. Die Sperrung kann laut Polizei noch „einige Zeit“ andauern. Die Unfallstelle soll großräumig umfahren werden. Polizei und Rettungskräfte sind vor Ort. 

Nähere Informationen zum Unfall bei Meckesheim liegen derzeit noch nicht vor. Auf Fotos vom Unfallort ist ein Pkw zu sehen, bei dem das Dach offenbar mit schwerem Gerät geöffnet werden musste. Der Motorraum des Fahrzeugs ist vollkommen zerstört.

Nach ersten Informationen ist der Fahrer eines VW von der L549 kommend ungebremst über die B45 und gegen eine Leitplanke gefahren. Anscheinend hatte der Fahrer gesundheitliche Probleme. Er musste von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden. Seine Beifahrerin konnte das Fahrzeug verlassen. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht.

B45 nach Unfall gesperrt.

Wenige Meter weiter kommt es im Dezember 2019 zu einem Unfall, als ein 21-Jähriger kurz nach der Einmündung zur L549 in Richtung Meckesheim ein riskantes Überholmanöver startet. Er kracht in einem Alfa-Romeo fast frontal in einen entgegen kommenden Mercedes. Beide Fahrer werden bei dem Unfall schwer verletzt. 

Mit enormen Umleitungen und Sperrungen ist demnächst auf der A5 bei St. Leon-Rot zu rechnen.

pol/pri/rmx

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare