Auto beim Abbiegen übersehen

Vier Verletzte bei Unfall auf L549!

Unfall auf L549 – Vier Verletzte und 40.000 Euro Schaden.
1 von 10
Unfall auf L549 – Vier Verletzte und 40.000 Euro Schaden.
Unfall auf L549 – Vier Verletzte und 40.000 Euro Schaden.
2 von 10
Unfall auf L549 – Vier Verletzte und 40.000 Euro Schaden.
Unfall auf L549 – Vier Verletzte und 40.000 Euro Schaden.
3 von 10
Unfall auf L549 – Vier Verletzte und 40.000 Euro Schaden.
Unfall auf L549 – Vier Verletzte und 40.000 Euro Schaden.
4 von 10
Unfall auf L549 – Vier Verletzte und 40.000 Euro Schaden.
Unfall auf L549 – Vier Verletzte und 40.000 Euro Schaden.
5 von 10
Unfall auf L549 – Vier Verletzte und 40.000 Euro Schaden.
Unfall auf L549 – Vier Verletzte und 40.000 Euro Schaden.
6 von 10
Unfall auf L549 – Vier Verletzte und 40.000 Euro Schaden.
Unfall auf L549 – Vier Verletzte und 40.000 Euro Schaden.
7 von 10
Unfall auf L549 – Vier Verletzte und 40.000 Euro Schaden.
Unfall auf L549 – Vier Verletzte und 40.000 Euro Schaden.
8 von 10
Unfall auf L549 – Vier Verletzte und 40.000 Euro Schaden.

Meckesheim - Vier Verletzte und ein Sachschaden von rund 40.000 Euro – das ist die Bilanz eines Unfalls auf der L549 nahe Meckesheim. 

Eine 26-jährige Audi-Fahrerin ist am Dienstagnachmittag gegen 16:20 Uhr auf der L549 von Eschelbronn in Richtung Meckesheim unterwegs. Als sie nach links auf die B45 in Richtung Zuzenhausen abbiegen will, übersieht sie einen Skoda, der in Richtung Mauer unterwegs ist. Es kommt zum Zusammenstoß.

In dem Auto sitzen fünf Personen, darunter auch ein siebenjähriges Kind. Drei Frauen und das Kind müssen mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Wie schwer ihre Verletzungen sind, ist nicht bekannt. 

Beide Autos sind schrottreif, müssen abgeschleppt werden. 

Die B45 in Richtung Mauer ist wegen des Unfalls im Einmündungsbereich blockiert. Der Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Gegen 18:30 Uhr ist der Bereich wieder frei befahrbar. 

pol/mk

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.