1. Heidelberg24
  2. Region

Mannheim: Messer-Attacke auf Zufallsopfer! Mann sticht Radfahrer (70) nieder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Mann mit Messer in der Hand.
Mit einem Messer ist ein Radfahrer (70) in der Mannheimer Innenstadt von einem Angreifer schwer verletzt worden. (Symbolfoto) © Ingo Wagner/dpa

Mannheim – Ein 70-Jähriger radelt nachmittags durch die Quadrate – und wird zum willkürlichen Zufallsopfer eines irren Messerstechers. Das unfassbare Verbrechen:

Unfassbares Verbrechen am helllichten Tag mitten in Mannheim! Ein 35-jähriger Mann steht im dringenden Verdacht, am Freitagnachmittag (22. Oktober) gegen 17:30 Uhr versucht zu haben, einen Passanten im Quadrat L11 auf offener Straße mit einem Messer zu verletzen. Als diesem jedoch glücklicherweise die Flucht gelingt, sticht der Angreifer völlig willkürlich einem zufällig vorbeifahrenden Radfahrer (70) in den unteren Hüftbereich. Durch die brutale Messer-Attacke ist der Rentner schwer verletzt worden.

Der Tatverdächtige flüchtete daraufhin, wurde aber kurze Zeit später im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung in unmittelbarer Tatortnähe vorläufig festgenommen – unter erheblichem Widerstand. Die Tatwaffe, ein Einhandmesser, konnte dabei sichergestellt werden, wie das zuständige Polizeipräsidium Mannheim am Montag (25. Oktober) mitgeteilt hat.

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl310.658 (Stand: 31. Dez. 2019)
Fläche144,96 km²
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Mannheim: Nach Messer-Attacke – Verdächtiger in JVA eingeliefert

Der 70-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik transportiert. Er befindet sich auf dem Weg der Besserung und konnte mittlerweile schon wieder aus der Klinik entlassen werden.

Der Verdächtige wurde am Samstagvormittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim einen Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte erließ.

Der 35-Jährige wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Das Motiv der Tat ist noch unbekannt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Kriminalkommissariats Mannheim dauern an. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare