1. Heidelberg24
  2. Region

Metallica helfen Flutopfern: US-Rocker spenden Einnahmen von Kult-Song

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Metallica in Wien
Die Hardrock-Band Metallica um Frontmann James Hetfield spendet zugunsten der Flutopfer in RLP und NRW. (Fotomontage) © Georg Hochmuth/Thomas Frey/picture alliance/dpa/APA

Rheinland-Pfalz – Harte Jungs mit weichem Herz: Die US-Rockband Metallica veröffentlicht einen Kult-Song neu und spendet alle Einnahmen an die Flutopfer in Deutschland!

Was für eine große Geste! Die legendäre US-Band Metallica („Nothing Else Matters“) will mit der Neuveröffentlichung eines anderen Kult-Songs unter anderem als leuchtende Schallplatte den Opfern der Flutkatastrophe in Deutschland helfen. Ab dem heutigen Freitag (20. August) kann man die Sammlerstücke kaufen. Damit verzichten die Musiker auf garantierte Einnahmen in Millionen-Höhe.

Zudem kommt der Song der Rock-Legenden zugunsten der Flutopfer in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen zeitgleich in zwei CD-Formaten auf den Markt. So sollen sämtliche Einnahmen der Neuveröffentlichung des Metal-Krachers „Enter Sandman“ (487 Millionen Aufrufe bei YouTube) laut der Plattenfirma Universal Music über die Charity-Stiftung der Band zu 100 Prozent gespendet werden. Die „Enter Sandman“-Schallplatte ist laut Universal Music aus Vinyl gepresst, das im Dunkeln leuchtet. Der Song dreht sich um eine düstere Sandmann-Geschichte.

Rheinland-Pfalz: Metallica bringt Kult-Song zugunsten der Flutopfer raus

Zum 30. Geburtstag des 1991 erschienen und aufgrund seines komplett schwarzen Covers sogenannten „Black Album“ (dt. Schwarzes Album) der Heavy Metal-Band werden auch diverse Cover-Versionen mit Stars wie Elton John oder Depeche Mode veröffentlicht, deren Erträge laut der Stiftung „All within my Hands“ für wohltätige Zwecke verwendet werden sollen.

Allein in dem von der Flut-Katastrophe besonders hart getroffenen Landkreis Ahrweiler sind bislang 133 Tote gezählt worden. In ganz Rheinland-Pfalz sind es sogar 141 – über 700 Menschen sind verletzt worden, noch immer gelten Menschen in den Krisengebiet als vermisst. Die Hoffnung, sie fünf Wochen nach den verheerenden Überschwemmungen nach Starkregen noch lebend wiederzufinden, schwindet mit jedem Tag.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Metallica: Spendable US-Hard-Rocker öffnen immer wieder Geldbeutel für Bedürftige

Immer wieder beweisen die harten Rocker ihr weiches Herzen: Im Januar 2020 spendeten sie für die Opfer der Buschbrände in Australien. Wenige Monate zuvor, im November 2019, haben Metallica für die Geschädigten der Waldbrände in Kalifornien (USA) gespendet, wo die Bandmitglieder selbst leben und wo 1981 in Los Angeles ihre einmalige Weltkarriere begonnen hat.

Doch auch an Bedürftige in Mannheim haben die Rock-Legenden bei ihrem Konzert auf dem Maimarktgelände am 25. August 2019, dem Europa-Abschluss ihrer „WorldWired-Tour“ vor 60.000 Fans, gedacht: Satte 63.000 Euro gingen zugunsten des lokalen Obdachlosen-Hilfsprojekts „Freezone“. Für die gleiche Organisation hatte es bereits im Februar 2018 einen warmen Geldregen in Höhe von 14.164 Euro gegeben gegeben. (dpa/pek)

Auch interessant

Kommentare