Hingehen statt Angst zeigen

Auf Weihnachtsmärkten in Region: Polizei erhöht Präsenz

+
Ein Polizeiauto am Dienstagmorgen auch auf dem Marktplatz an der Heiliggeistkirche.

Metropolregion – In ganz Deutschland herrschen nach dem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin Bestürzung und Entsetzen. Um das Sicherheitsgefühl auf den Märkten verbessern, zeigt die Polizei auch hier mehr Präsenz:

Der Schock nach der Todesfahrt eines mutmaßlichen Terroristen am Montagabend in einen Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin sitzt noch tief...

Statt sich jetzt von der Angst vereinnahmen zu lassen, wollen viele Bürger trotzdem auf Weihnachtsmärkte gehen. Die Polizei unterstützt das, setzt in den letzten Tagen vor Weihnachten auf mehr Präsenz und verstärkte Sicherheitsmaßnahmen in den Innenstädten.

Eine der Maßnahmen wurde in Heidelberg schon umgesetzt: 

Nach Berlin-Anschlag: Sperrpoller sichern Weihnachtsmarkt! 

„Die Polizei wird alles dafür tun, dass die innere Sicherheit gewährleistet ist", sagt Roger Lewentz, Innenminister von Rheinland-Pfalz. „Wir werden natürlich die Polizeipräsenz deutlich hochfahren, einfach auch, um den Menschen das Gefühl zu geben, die Polizei ist an ihrer Seite", erklärt er dem Südwestrundfunk am Dienstag.

Das Voting ist vorbei.
Gehst Du trotzdem auf den Weihnachtsmarkt?
Ja. Ich möchte nicht, dass die Angst vor dem Terror siegt.
74.38%
Nein, ich habe Angst, dass auch hier etwas passiert.
16.92%
Weiß nicht.
8.68%


Man könne ein solches mutmaßliches Attentat wie in Berlin aber nicht zu 100 Prozent ausschließen, gibt er zu bedenken.

Die Mannheimer Polizei will auch auf dem Heidelberger und den Mannheimer Weihnachtsmärkten verstärkt vor Ort sein, berichtet das morgenweb am Dienstag. Die Buden in Mannheim hätten am Vormittag eine Stunde später als gewohnt geöffnet.

Mehr zu Thema: 

>>>Die konkreten Sicherheitsmaßnahmen für die Weihnachtsmärkte 

sag/pol

Quelle: Mannheim24

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Das sind Mannheims „Supertalente“

Das sind Mannheims „Supertalente“

Unsere Tipps fürs (lange) Wochenende

Unsere Tipps fürs (lange) Wochenende

Kommentare