Massive finanzielle Probleme

„Familie ist mit Situation nicht klar gekommen“ – Ärzte-Paar soll Kinder ermordet haben

+
Der Schauplatz des schrecklichen Verbrechens: In dem Einfamilienhaus im Ilsenklinger Weg kommen am Freitag zwei Kinder (†10, †13) ums Leben.

Mörlenbach - Die Familientragödie von Mörlenbach, bei der ein Mädchen (†10) und ein Junge (†13) ums Leben kommen, schockiert Menschen in ganz Deutschland. Nun gibt es Hinweise auf ein mögliches Tatmotiv:

Update vom 25. Februar: Ein halbes Jahr nachdem Eltern ihre Kinder in Mörlenbach getötet haben sollen, sei das Ehepaar jetzt wegen Mordes angeklagt. Der Vorwurf: Heimtückischer Mord und besondere Brandstiftung. Wegen einer drohenden Zwangsversteigerung sollen der 59-Jährige und seine 46-jährige Frau zuerst die Kinder getötet und dann versucht haben sich selbst durch eine Kohlenmonoxid-Vergiftung zu töten. Sie konnten jedoch aus einem in der Garage geparktem Auto mit laufendem Motor gerettet werden.  

Wegen drohender Zwangsversteigerung? Eltern in Mörlenbach töten eigene Kinder

Das imposante Haus liegt mitten in der südhessischen Idylle, auf einem Hügel mit Blick auf grüne Wiesen, Streuobstbäume und Wald – doch hinter der Fassade spielt sich am Freitagmorgen (31. August) eine Tragödie unendlichen Ausmaßes ab.

Bei den Bewohnern handelt es sich laut BILD um einen 58-jährigen Kieferchirurgen und eine 46-jährige Zahnärztin, die dort mit ihren beiden Kindern – einem 13-jährigen Sohn und einer 10-jährigen Tochter – leben.

Schreckliche Familientragödie: Feuerwehr findet zwei tote Kinder in Haus

Ende 2015 soll der Kieferchirurg Insolvenz angemeldet haben, seine Praxis musste daraufhin geschlossen werden. Im April 2018 wurde das Haus im Ilsenklinger Weg dann zwangsversteigert – um 8 Uhr am Freitagmorgen hätte es an die neuen Besitzer übergeben werden sollen, die sich bereits vor Ort befinden. Doch dann kommt alles anders...

Das schreckliche Familiendrama

Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr um 7:20 Uhr an dem Einfamilienhaus eintreffen, schlagen den Helfern Flammen aus dem ersten Stock entgegen. Aus den dort liegenden Zimmern bergen sie zwei Kinderleichen

In der abgesperrten Garage finden die Einsatzkräfte die Eltern der Kinder im Familienauto, der Motor läuft. Offenbar haben sie versucht, sich durch das Einatmen von giftigem Kohlenmonoxid das Leben zu nehmen – ohne Erfolg. Die beiden Ärzte werden daraufhin in ein Krankenhaus eingeliefert, sie befinden sich nicht in Lebensgefahr.

Die Familie ist mit der Situation nicht klar gekommen“, sagte der Insolvenzverwalter. Die neuen Eigentümer standen schweigend in der Nähe ihres Hauses. Auch die Polizei nennt als Ursache für das schreckliche Verbrechen die massiven finanziellen Probleme des Ärzte-Paares.

Ob die Kinder in den Flammen oder auf andere Weise zu Tode gekommen sind, ist Gegenstand der Ermittlungen. Eine Obduktion soll für Klarheit sorgen.

Noch am Nachmittag hat die Staatsanwaltschaft Darmstadt gegen den Vater und die Mutter einen Untersuchungshaftbefehl beantragt. Der Vorwurf: Mord!

Ob der 58 Jahre alte Mediziner und seine 46-jährige Frau in Untersuchungshaft müssen, entscheidet am Samstag (1. September) das Amtsgericht.

Oft gelesen: Gruppe will Pizza-Abend machen – am Ende landen 10 Menschen im Krankenhaus

rob/dpa

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare