Ohne Lappen als Fahrer tätig

Hier staunt sogar die Polizei: Unfall deckt dreiste Aktion auf! 

+
Unfall deckt dreiste Aktion auf (Symbolfoto)

Mosbach - Über 200 Mal ist ein Mann mit seinem Auto auf den Straßen rund um Mosbach unterwegs. Einen Führerschein besitzt er aber nicht. Doch die Polizei deckt noch mehr auf:

Fahren ohne Führerschein? Kann man mal machen! Das wird sich der 57-jährige Mann auch gedacht haben – 25 Jahre lang!

Die Beamten treffen zum ersten Mal Anfang Januar auf den 57-Jährigen, als er an einem Unfall beteiligt ist. Er behauptet, dass er seinen Führerschein vergessen habe. Die Polizei lässt aber nicht locker und nimmt Ermittlungen auf.

Ohne Führerschein als Fahrer tätig

Diese ergeben, dass der Mann seit 25 Jahren keine Fahrerlaubnis besitzt. Außerdem stellen die Beamten fest, dass der 57-Jährige zuletzt als Fahrer gearbeitet hat. Ein Fahrtenbuch dokumentiert, dass er über 200 Mal unterwegs hinterm Steuer gesessen hat. Seinem Arbeitgeber hat er einfach einen gefälschten Führerschein vorgelegt. 

Beamten staunen nicht schlecht

Als die Polizei am Mittwochnachmittag (23. Januar) zu dem Mann fahren, staunen sie nicht schlecht. Der 57-Jährige kommt ebenfalls gerade nach Hause. Am Steuer eines BMW

Nun folgt eine weitere

Anzeige

gegen den Mann wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Außerdem muss er mit Anzeigen wegen Urkundenfälschung rechnen.

pol/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare