12 weitere Kinder verletzt

Böller explodiert in Klassenzimmer: Junge könnte mehrere Finger verloren haben!

+
Ein Böller explodiert in einem Klassenzimmer in Mühlacker. (Symbolfoto)

Mühlacker - Ein 15-Jähriger zündet am Montagmorgen (7. Januar) mitten im Klassenzimmer einen Böller. Er wird schwer verletzt, 12 weitere Kinder leicht! Was passiert ist:

Wie die Polizei berichtet, soll der 15-Jährige den Böller in einem Klassenzimmer der Realschule in der Lindachstraße angezündet haben, um diesen aus dem Fenster zu werfen. Doch es kommt völlig anders:

Denn der Feuerwerkskörper explodiert viel zu früh – in seiner Hand. Ersten Erkenntnissen zufolge könnte der Junge dabei mehrer Finder verloren haben! Er wird mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert. Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

12 weitere Schüler, alle zwischen 15 und 16 Jahre alt, erleiden ein Knalltrauma. Einer davon muss mit Augenproblemen ebenfalls ins Krankenhaus gebracht werden. 

Wie die Polizei berichtet, seien zum Unfallzeitpunkt 22 Kinder der 9. Klasse ohne Lehrer im Raum. Ob es sich dabei um einen illegalen Böller handelt, ist Gegenstand der Ermittlungen.

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare