Dumm gelaufen

Auf Navi vertraut und mit Kran abgeschleppt

+
Weil sie blind auf ihr Navi vertraute, raste eine 49-Jährige in einen Baustellenbereich.

Blindes Vertrauen in ihr Navigationsgerät hatte eine 49-Jährige, die mit ihrem Wagen auf der A 5 in Richtung Mannheim unterwegs war. Ohne dies zu bemerken durchfuhr sie eine Baustelle.

Die 49-jährige Opel-Fahrerin fuhr gerade an der Anschlussstelle Schwetzigen auf die A 6 in Richtung Mannheim auf, als sie plötzlich in den Baustellenbereich geriet.

Die Frau hatte sich blind auf ihr Navigationsgerät verlassen und gelangte so in den abgesperrten Bereich – ohne dies zu bemerken.

Da der Fahrbahnbelag an dieser Stelle etwa 40 bis 50 cm tief abgefräst war, stürzte die Frau mit ihrem Wagen den Absatz herunter. Durch den Vorfall aufgeschreckt, versuchte sie den Absatz wieder hinaufzufahren. 

Dabei beschädigte sie ihren Opel so stark, dass er nicht mehr fahrbereit war und schließlich nur noch mit einem Kran geborgen werden konnte.

Der Sachschaden wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt.

mk

Mehr zum Thema

Fotos: Unfall mit Imbiss-Mobil

Fotos: Unfall mit Imbiss-Mobil

Bilder vom Autokino in Sinsheim

Bilder vom Autokino in Sinsheim

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare