Ortsteile Helmhof und Untergimpern

Bakterien-Werte überschritten: Wasser muss in Neckarbischofsheim abgekocht werden!

+
Erhöhte Werte in Neckarbischofsheim: Wasser muss abgekocht werden!

Neckarbischofsheim - Die Warnapp NINA informiert über die aktuelle Situation in Helmhof und Untergimpern: Das Trinkwasser muss abgekocht werden!

Warnapps wie NINA und KATWARN sorgen dafür, dass jeder schnell über regionale Warnungen zu aktuellen Gefahrenlagen informiert wird. Am Freitagmittag (10. Mai) erhalten Nutzer in Neckarbischofsheim die Meldung, dass das Trinkwasser abgekocht werden muss! Grund dafür ist eine Überschreitung der Enterokokkenwerte bei einer Routinekontrolle im Bereich des Hochbehälters Helmhof.

Wasser in Neckarbischofsheim muss abgekocht werden - besteht Gesundheitsgefahr?

Für die Ortsteile Helmhof und Untergimpern ordnet das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises an, dass Wasser für die Zubereitung von Speisen und Getränken zuvor abgekocht werden soll. Eine akute Gesundheitsgefährdung der Bevölkerung besteht laut NINA aktuell nicht.

Für den Ortsteil Obergimpern in Bad Rappenau wird das Trinkwasser vorsorglich gechlort. Diese Chlorkonzentration ist zwar unbedenklich, es kann jedoch zu einer „sensorischen Wahrnehmung“ kommen.

In Heidelberg kam es vor einigen Wochen zu großem Aufruhr wegen „blauem Wasser“, dass aus den Leitungen kam. Die Ursache dafür ist inzwischen gefunden worden. Im Netz wird die Situation mit Humor genommen - wir haben ein Best Of aus den Reaktionen zusammen gestellt.

cet/nina

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare