Nach heftigen Protesten

Jetzt aber: Friedensbrücke für alle freigegeben!

+
Die Friedensbrücke ist ab Donnerstag wieder für alle frei befahrbar. 

Neckargemünd - Nach zahlreichen gefährlichen Wendemanövern auf der L534 haben die Verantwortlichen ein Einsehen: Die Friedensbrücke wird am Donnerstag (19. Oktober) für alle freigegeben.     

Freie Fahrt für alle!

Im Lauf des Donnerstags (19. Oktober) wird die Friedensbrücke wieder für alle Verkehrsteilnehmer frei befahrbar sein. Das teilte die Stadt Neckargemünd am Mittwoch (18. Oktober) in einer Presseinformation mit.   

Teilgesperrte Brücke sorgte für Ärger

Besonders die Kleingemünder hatten heftig gegen die primäre Lösung protestiert, nach der Brückenöffnung am 10. Oktober die Linksabbiegerspur aus Kleingemünd in Richtung Neckargemünd/Bammental zu sperren. 

Die Linksabbiegerspur aus Kleingemünd blieb zunächst gesperrt.

Die Maßnahme sollte den Verkehr aus dem Neckartal auf der Nordseite über die L534 in Richtung Heidelberg leiten. Die B37 (Bahnhofstraße) ist zwischen Lessingstraße und Melacpass bis zur Beendigung der Sanierungsmaßnahmen in Fahrtrichtung Heidelberg weiterhin nicht befahrbar. 

Die Teilsperrung der Brücke war „in der Praxis nicht zu transportieren“, meinte Neckargemünds Bürgermeister Frank Volk, der sich von Anfang an für eine generelle Freigabe der Brücke stark gemacht hatte.

Verkehr auf der Friedensbrücke rollt wieder

Gefährdung der Verkehrssicherheit

Nachdem es in den ersten Tagen zwischen Kleingemünd und dem ehemaligen Erdbeerfeld auf der L534 zu einer Vielzahl von gefährlichen Wendemanövern gekommen war, haben die Verantwortlichen des Regierungspräsidiums Karlsruhe gemeinsam mit der Polizei, der Stadtverwaltung Neckargemünd und der Verkehrsbehörde die Situation neu bewertet.

Ein Großteil der Verkehrsteilnehmer wollte nicht einsehen, warum man weiterhin einen Umweg über die Ziegelhäuser Brücke nehmen sollte, wenn man aus dem Neckartal kommend in Richtung Bammental/Sinsheim fahren wollte.

Mit anfänglichen Verkehrsbehinderungen sei zunächst zu rechnen, warnt die Stadt Neckargemünd. Diese müssten aber mit Blick auf die Verkehrssicherheit in Kauf genommen werden. „Ich freue mich, dass wir wiederum eine einvernehmliche Lösung gefunden haben“, sagte Peter Siepe, Leiter des Baureferates des Regierungspräsidiums in Heidelberg. 

B37: Friedensbrücke gesperrt

rmx

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Explosion auf Feldweg! Polizei sucht Teenie-Täter

Explosion auf Feldweg! Polizei sucht Teenie-Täter

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen

Polizeiwägen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Polizeiwägen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Änderungen zum 1. Juli 2018: Das müssen Sie über das Pauschalreiserecht wissen

Änderungen zum 1. Juli 2018: Das müssen Sie über das Pauschalreiserecht wissen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.