Aus Schwarzwald

Vermisst! Wer hat diesen goldigen Dackel gesehen?

+
Wer kennt diesen süßen Jagddackel?

Neckargemünd/Furtwangen - Seit Mitte Juli fehlt von dem süßen Jagddackel aus dem Schwarzwald jede Spur. Doch nun führen die Recherchen die Polizei in den Rhein-Neckar-Kreis:

Seit dem 17. Juli ist der kleine Vierbeiner aus Furtwangen verschwunden. Doch die Besitzerin und nun auch die Neckargemünder Polizei geben die Hoffnung nicht auf, denn die bisherigen Recherchen haben ergeben, dass sich der Hund im Raum Neckargemünd aufhalten könnte.

Laut einer Zeugin soll der Dackel dort bereits in jüngster Vergangenheit gesehen worden sein. Da allerdings die Versuche, den Hund aufzuspüren, erfolglos blieben, bittet die Polizei um Mithilfe der Bevölkerung.

Wer kennt diesen süßen Jagddackel?

Hast Du den mit einem Chip versehenen Jagdhund in oder um Neckargemünd gesehen und kannst Hinweise zum derzeitigen Aufenthaltsort des Tieres geben? Dann melde Dich beim Polizeirevier Neckargemünd (☎ 06223/92540). 

pol/jol

Meistgelesen

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.