In Geländer eingeklemmt

Reh-Rettung – Bambi auf Abwegen

+
Das arme Reh kann sich nicht mehr selbst aus seiner misslichen Lage befreien.

Neckargemünd - Reh oder eher Pechvogel? Nachdem sich das Tier eigenständig aus den Fluten des Neckars retten kann, bleibt es nur wenige Meter weiter in einem Geländer hängen!

Aufmerksame Passanten entdecken das Reh am Freitag, um kurz vor 11, im Neckar zwischen Eisenbahnbrücke und Friedensbrücke.

Zunächst heißt es Aufatmen: das Tier kann sich ohne fremde Hilfe im Bereich der Neckarstraße an Land retten und seinen Weg fortsetzen.

Doch weit kommt das Tier nicht – im Gartentor eines Anwesens verfängt es sich so unglücklich, dass es sich weder vor, noch zurück bewegen kann. 

Die Anwohner können das arme Reh schließlich aus seiner misslichen Lage befreien, indem sie die Metallstäbe des Geländer vorsichtig abflexen.

Glücklicherweise bleibt das Tier auch dabei unverletzt – es kann in Polizeibegleitung in einem nahe gelegenen Waldgebiet in die Freiheit entlassen werden.

pol/kab

Mehr zum Thema

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare