+
Die 18-Jährige ist mit dem Bus unterwegs – da wird sie von einem Mann bedrängt (Symbolfoto).

Busfahrer liefert entscheidenden Hinweis

In Bus begrapscht und geschlagen – Verdächtiger gefasst!

  • schließen

Neckargemünd - Ein Mann fasst eine junge Frau unsittlich an, schlägt ihr ins Gesicht. Die Polizei sucht nach dem Mann – wenig später kann der Busfahrer den entscheidenden Hinweis liefern.

Eine 18-Jährige ist am Freitag, 8. Januar, gegen 19:15 Uhr mit einem Bus der Linie 735 von Kleingemünd in Richtung Heiligkreuzsteinach unterwegs, da wird sie von einem Mann bedrängt (WIR BERICHTETEN). Mit körperlicher Gewalt drängt er die junge Frau in den Sitz, begrapscht sie, plötzlich schlägt er seinem Opfer auch noch ins Gesicht

Jetzt ermittelt das Dezernat Sexualdelikte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg gegen den mutmaßlichen Täter, einem 42-jährigen Mann mit polnischer Herkunft.

Der damals gesuchte Busfahrer kann den entscheidenden Hinweis liefern: Bereits einen Tag nach der Presseveröffentlichung meldet er sich bei den Ermittlern. 

Der Verdächtige ist dem Busfahrer auf dem Weg zur Endhaltestelle Eiterbach aufgefallen, als er im Bus – offenbar betrunken – Fahrgäste angepöbelt hat. An der Endhaltestelle angekommen, schläft er so fest, dass der Busfahrer die Polizei ruft. Die Beamten nehmen die Personalien auf. 

Mit der Hilfe dieser Angaben ist es für die Fahnder ein Leichtes, den Mann zu ermitteln. In seiner ersten Vernehmung hat der 42-Jährige erklärt, dass er von den Übergriffen nichts weiß – nach eigenen Angaben war er zu betrunken. 

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

pol/mk

Mehr zum Thema

Großeinsatz in Kirchstraße

Großeinsatz in Kirchstraße

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Kommentare