1. Heidelberg24
  2. Region

Junge (11) löst Großeinsatz in Neckargemünd aus: Polizei sucht Elsenz erneut ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Josefine Lenz

Kommentare

Großeinsatz an Elsenz
Großeinsatz an der Elsenz © HEIDELBERG24/PR-Video, Priebe

Neckargemünd - Weil ein Kind nahe der Elsenz verdächtige Geräusche hört, wird am Dienstagabend ein Großeinsatz ausgelöst. Was genau passiert ist:

Update, 17:15 Uhr: Wie die Polizei am Mittwochnachmittag mitteilt, wurde das nähere Umfeld der Elsenzbrücke in Neckargemünd zwischen 14 und 15:30 Uhr nochmal durch Kripo-Beamte und Beamte der Wasserschutzpolizei mit einem Polizeiboot abgesucht. Auch hier konnte nichts gefunden werden, um den mysteriösen Vorfall aufzuklären. Nach wie vor liegt auch keine Meldung einer vermissten Person vor.

Oft gelesen: Drogen-Razzia in der Region – Polizei findet Stoff, Waffen und Geld! 

11-Jähriger löst Großeinsatz in Neckargemünd aus

Update vom 20. Januar, 14:30 Uhr: Wie uns ein Polizeisprecher am Dienstagnachmittag auf Nachfrage mitteilt, ist der Junge noch einmal von den Beamten befragt worden. Außerdem untersuchen Polizisten erneut das Flussufer am Tageslicht. 

Laut dem Sprecher liege „kein strafrechtlich relevantes Verhalten“ vor. Es gebe auch keine Vermisstenmeldungen. Eine abschließendes Fazit zu dem Vorfall steht jedoch weiterhin aus.

Großeinsatz in Neckargemünd: Junge hört Babyschreie und ein ,Platschen'

Erstmeldung vom 20. Januar, 6 Uhr: Am Dienstagabend (19. Februar) gegen 20 Uhr läuft ein Kind in Neckargemünd nach Hause. Dabei soll der 11-Jährige eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben.

Beim Überqueren der Elsenzbrücke habe er zwei dunkel gekleidete Männer gesehen, die an einem unbeleuchteten Bootssteg unterhalb der Mühlgasse stehen. 

Großeinsatz an Elsenz
Großeinsatz in Neckargempnd © HEIDELBERG24/PR-Video, Priebe

Aus Angst von den beiden entdeckt zu werden, soll sich der Junge hinter einem geparkten Auto versteckt haben. Laut der Schilderung der Mutter, die kurz darauf die Polizei gerufen hat, habe ihr Sohn aus Richtung der beiden Männer ein kurzes Babyschreien und ein lautes ,Platschen' gehört. Ohne etwas Konkretes gesehen zu haben, bringt der Junge dies in einen unmittelbaren Zusammenhang und rennt nach Hause. 

Auch interessantDetektive erwischen Ladendieb – dann erleben sie den blanken Horror!

Junge löst Großeinsatz der Polizei und Rettungskräfte aus

Großeinsatz an Elsenz
Nach der Schilderung der Mutter wird sofort ein Großeinsatz gestartet. © HEIDELBERG24/PR-Video, Priebe

Nachdem die Mutter um 21 Uhr den Vorfall der Polizei geschildert hat, startet die Polizei und Rettungskräfte einen Großeinsatz. Zusammen mit DLRG, Feuerwehr und Rotem Kreuz wird das Flussufer abgesucht. Auch mehrere Boote und Taucher befinden sich auf der Elsenz. Der Einsatz verläuft jedoch ergebnislos und wird gegen 22:45 Uhr eingestellt. 

Großeinsatz an Elsenz
Mit Tauchern und Booten wird der Fluss in Neckargemünd abgesucht. © HEIDELBERG24/PR-Video, Priebe

Im Rahmen der Ermittlungen vor Ort konnten keinerlei weitere Hinweise erlangt werden, welche ein mögliches Szenario hätten bekräftigen können. Sofern in den kommenden Stunden keine weiteren konkreten Erkenntnisse zum geschilderten Sachverhalt folgen, die einen erneuten Einsatz notwendig machen, wird die Situation durch die Polizei und alle anderen Rettungskräfte am Mittwochmorgen neu bewertet“, heißt es am Mittwochmorgen in einer Mitteilung der Polizei.

Um den Fall letztendlich aufzuklären, sollen sich mögliche Zeugen beim Polizeipräsidium Mannheim ☎ 0621/174-3333 melden.

Am Dienstag ereignet sich ein weiterer Vorfall in Neckargemünd. Eine Frau stürzt am Bahnhof zwischen einen Zug und dem Bahnsteig

Weitere Nachrichten aus der Region

Wolf aus dem Neckar-Odenwald-Kreis auf A6 überfahren?

Rauchmelder ausgelöst: Feuerwehr rückt zu Einsatz in Flüchtlingsunterkunft aus!

Nach Rohrbruch in Dossenheim: Leitungswasser muss immer noch abgekocht werden!

Bei Tauberbischofsheim in Fluss gestürzt: Polizei warnt vor Suche nach Mädchen (13)!

Mädchen will von Brücke springen! Radfahrer handelt sofort – und rettet ihr das Leben

Großeinsatz der Polizei in Kirchcheimbolanden – mit Spezialkräften und Hubschrauber

pol/jol

Auch interessant

Kommentare