Happy End in Mückenloch

Sie lebt! Suchhund findet vermisste Frau (86) im Wald

+
Die vermisste Irma K. (86) wurde lebend im Wald aufgespürt. (Symbolfoto)

Neckargemünd – Riesen-Erleichterung in Mückenloch! Gegen Mitternacht findet einer der 73 Suchhunde die seit Sonntag vermisste Irma K. (86) im Wald – lebend, aber geschwächt.

+++UPDATE+++

Happy End in der Nacht von Montag auf Dienstag: Die seit Sonntag vermisste Irma K. ist wieder da!

Einer der insgesamt 73 Suchhunde spürt die 86-Jährige nach einer aufwendigen Aktion kurz vor Mitternacht im Wald auf. Beteiligt waren 150 Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdiensten.

Aufgrund ihres geschwächten Zustandes kommt die Seniorin in ein Krankenhaus.

Was war passiert?

Große Aufregung im beschaulichen Mückenloch: Seit Sonntag (2. August) gegen 12 Uhr galt Irma K. als vermisst!

Die 86-Jährige wurde zuletzt auf einer Parkbank am Waldrand in der Nähe ihrer Wohnung im Lerchenweg gesehen. 

Seitdem fehlte von der noch sehr mobilen Seniorin jede Spur! Die Kripo Heidelberg konnte eine hilflose Lage nicht ausschließen.

Nachdem bereits am Sonntagabend mehrere Streifenwagen, Polizeihubschrauber und ein Mantrailer-Hund ergebnislos fahndeten, wurde die Suche am Montag fortgesetzt: mit vier Polizeipferden, Hubschrauber und zehn Streifenwagenbesatzungen.

Die 15 Flächensuchhunde des DRK werden aufgrund der hohen Temperaturen erst gegen Abend die Fährte versuchen aufzunehmen – so auch wieder der Mantrailer-Hund. Schwerpunktmäßig im Waldgebiet nördlich des Mückenlocher Sportplatzes entlang der Neckarhäuser Straße.

pol/pek

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt! 

Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt! 

Fotos: Mehrere Schwerverletzte bei Unfall auf B37

Fotos: Mehrere Schwerverletzte bei Unfall auf B37

Kommentare