Schüler aus Neckargemünd reichen Vorschlag ein 

Mago, Brobdingnag oder Voyager? Du kannst entscheiden, wie ein Stern heißen soll

+
Noch sind HD 32518 und HD 32518b namenlos

Neckargemünd - Da einem die Namen HD 32518 und HD 32518b nicht so leicht über die Lippen gehen, ist jetzt ganz Deutschland gefragt: Wie sollen der Stern und sein Exoplanet heißen? 

Noch sind der Stern HD 32518 und sein Exoplanet HD 32518b namenlos. HD 32518 ist etwa 400 Lichtjahre von der Erde entfernt und etwa zehn Mal so groß wie die Sonne. Er liegt am Himmel in der Nähe des Polarsterns und ist mit dem Fernglas sichtbar. Nun sollen der Stern und sein Exoplanet aus dem Sternbild Giraffe richtige Namen bekommen. Dafür ist jetzt ganz Deutschland gefragt: Bis zum 20. September konnten Schulen, Kindergärten und Amateurastronomische Vereinigungen ihre Namensvorschläge einreichen. Fünf von ihnen stellt die Astronomische Union (IAU) nun zur Auswahl. 

Schüler aus Neckargemünd reichen Namensvorschlag ein 

Auch eine Schulklasse aus Neckargemünd, genauer gesagt der Physikkurs des Max-Born-Gymnasiums, reichte einen Vorschlag ein. Da der Planet und der Stern im Sternbild Giraffe steht, kam sie auf die Idee den Planeten Neri und den Stern Mago zu benennen. Mago ist der Name eines äthiopischen Nationalparks, der insbesondere auch dem Schutz von Giraffen dient. Neri ist ein Fluss in diesem Nationalpark. 

Grundschüler aus der rheinland-pfälzischen Stadt Simmern (Hunsrück) wünschen sich hingegen, dass Planet Rosenrot Stern Schneeweißchen umkreist. Ein witziger Vorschlag kommt aus einem Berliner Kindergarten: Die Kinder wollen den Stern, in Anlehnung an Jonathan Swifts Roman Gullivers Reisen, Brobdingnag nennen. So heißt das fiktive Land der Riesen, das Gulliver bereist. Der Planet soll nach Gulliver benannt werden. 

Die Schüler-AG des „Weltraumdetektive“ am Planetarium Merseburg schlagen die Namen Pioneer für den Planeten und Voyager für den Stern vor. Wie schon die Schüler aus Neckargemünd orientieren sich Schüler des Paul-Klee-Gymnasiums in Gersthofen in der Namensfindung am Sternbild Giraffe: Reticulata und Peralta sind Teil der Bezeichnung von zwei Giraffenarten: Netzgiraffe (Giraffa reticulata) und Westafrikanische Giraffe (Giraffa camelopardalis peralta). 

Name für Stern und Planeten gesucht: So kannst Du abstimmen!

Bis zum 24. November können alle Bewohner Deutschlands unter www.exoplanet-benennen.de über den Namen abstimmen. Und diese Chance sollte man auch nutzen, denn dass Exoplaneten, also Planeten, die einen anderen Stern umkreisen als die Sonne, einen echten Namen bekommen, ist laut der Internationalen Astronomischen Union (IAU) äußerst selten. Neben Deutschland dürfen auch andere Länder je einen Exoplaneten und dessen Stern benennen.

dpa/kp

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare