In Neckarschleuse

Unglück auf Güterschiff: Steuermann verliert zwei Finger!

+
In einer Neckarschleuse passierte der Arbeitsunfall. (Symbolfoto)

Neckarsteinach – Trotz langjähriger Erfahrung passiert einem Steuermann (63) bei einem Routine-Handgriff ein folgenschwerer Arbeitsunfall in der Neckarschleuse. Was passiert ist:

Schrecklicher Arbeitsunfall am Donnerstagvormittag in der Schleuse Neckarsteinach...

Ein laut Polizei erfahrener 63-jähriger Steuermann will gerade sein Gütermotorschiff in der Schleuse festmachen. Dabei klemmt er sich Mittel- und Ringfinger der rechten Hand derart unglücklich zwischen Poller und Tau ein, dass beide Finger abgetrennt werden!

Nach medizinischer Erstversorgung an der Unfallstelle wird der Verletzte per Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen.

Die polizeilichen Ermittlungen zur genauen Unglücksursache dauern an.

pol/pek

Mehr zum Thema

Kommentare