Von Heidelberg nach Neidenstein

Frau verfolgt und sexuell belästigt! Polizei sucht Zeugen

+
Eine 20-Jährige wird in Neidenstein sexuell belästigt und verfolgt. (Symbolbild)

Neidenstein - Auf dem Heimweg wird eine junge Frau verfolgt, angesprochen und schließlich auch sexuell bedrängt! Die Polizei sucht nach dem Täter:

Am Dienstag ist die Frau gegen 20:30 Uhr am Heidelberger Hauptbahnhof und merkt, dass sie ein Mann aufdringlich anstarrt. Sie steigt in die S-Bahn in Richtung Eppingen, der Unbekannte hinterher und nimmt eine Reihe neben ihr Platz.

Als sie am Bahnhof Meckesheim in die S51 in Richtung Eschelbronn umsteigt, merkt sie, dass der Mann ihr immer noch folgt. Auch als sie kurz nach 21 Uhr in Eschelbronn aussteigt, ist er ihr dich auf den Fersen.

Schließlich spricht der Unbekannte die 20-Jährige an: Er macht ihr Komplimente, doch die junge Frau zeigt deutlich, dass er sie in Ruhe lassen soll. Er lässt nicht ab, folgt ihr weiter.

Sie beschließt in Richtung Neidenstein weiterzugehen, um möglichst schnell bei einer Freundin unterzukommen. Der Bedränger überhäuft sie währenddessen mit Komplimenten und wird auch noch handgreiflich!

An der Ecke Eschelbronner Straße/Burgweg versucht er sie festzuhalten und zu küssen. Sie kann ihn wegstoßen und zu ihrer Freundin flüchten und die Polizei verständigen.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

Er ist etwa 20 bis 25 Jahre alt und zwischen 1,60 und 1,65 Meter groß. Er trägt am Dienstagabend eine dunkle Mütze und eine schwarze Lederjacke. Außerdem soll er nach eigenen Angaben ein Albaner aus Eschelbronn sein.

Das Dezernat Sexualdelikte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter ☎ 0621 1744444 oder an das Polizeirevier Sinsheim unter ☎ 07261 6900.  

jab/pol

Mehr zum Thema

Kommentare