Drei Verletzte

Ohne Fahrerlaubnis! Mann (30) baut Unfall auf B9

+
Verkehrsunfall mit Leichtverletzten

Neuhofen/Limburgerhof - Nachdem ein 30-Jähriger einen Unfall auf der B9 verursacht, will er flüchten. Die Polizei kann ihn stoppen. Was sie danach feststellt:

Am Freitag (14. September) gegen 9:30 Uhr ist ein 30-Jähriger aus dem Rhein-Pfalz-Kreis auf der B9 in Richtung Ludwigshafen unterwegs. Vor der Anschlussstelle Neuhofen/Limburgerhof fährt er einem Pkw auf, als dieser die Anschlussstelle über den Ausfädelungsstreifen verlassen will. 

Das Auto des Unfallverursachers überschlägt sich und landet auf dem Dach. Dabei wird der Fahrer sowie zwei Frauen aus Speyer verletzt. 

30-Jähriger versucht zu flüchten!

Nach dem Unfall versucht der 30-Jährige zu Fuß die Unfallstelle zu verlassen. Er kann jedoch von der Polizei gestoppt werden. Es stellt sich heraus, dass der Mann keine gültige Fahrererlaubnis hat und unter Betäubungsmitteleinfluss steht. 

Die drei Verletzten werden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Neben Polizei und Feuerwehr ist auch ein Hubschrauber im Einsatz. Während der Unfallaufnahme ist ein Fahrstreifen gesperrt und es kommt zu Verkehrsbeeinträchtigungen. 

Den Unfallverursacher erwartet ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Straßenverkehrsgefährdung und Unerlaubten Entfernen von der Unfallstelle.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare