Nach Obduktion

Tote (†54) in Badesee „Steinerne Brücke“: Todesursache geklärt

+
Polizeitaucher finden die vermisste 54-Jährige zehn Tage nach ihrem Verschwinden im Badesee in Neuhofen. (Symbolfoto)

Neuhofen - Mitte Juli geht eine 54-Jährige im Badesee „Steinerne Brücke“ schwimmen, zehn Tage später wird ihre Leiche gefunden. Nach der Obduktion steht nun fest, woran die Frau gestorben ist:  

Am 15. Juli geht eine 54-jährige Frau aus Speyer im Neuhofener Badesee „Steinerne Brücke“ schwimmen, anschließend fehlt von ihr jede Spur.

Trotz umfassender Suchmaßnahmen bleibt die Frau ganze zehn Tage verschwunden, ehe sie schließlich am 25. Juli von mehreren Polizeitauchern in einer Wassertiefe von 13 Metern gefunden wird.

Aufgrund vorhandener Fotos kann die Identität der Toten zweifelsfrei festgestellt werden – um die Todesursache zu klären, wird schließlich eine Obduktion veranlasst.

Nun steht fest: Die Frau, die ein vorgeschädigtes Herz hatte, ist an einem Herzversagen gestorben. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.

pol/StA/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare