Tierrettung befreien Vierbeiner

Im Kellerschacht gefangen: Kater kämpft ums Überleben

+
Berufstierrettung Rhein-Neckar befreit Kater aus Ketterschacht

Neulußheim - Ein Kater fällt in einen Kellerschacht und kann sich nicht mehr daraus befreien. Zwar kann die Tierrettung den Vierbeiner befreien, doch er schwebt noch in Lebensgefahr:

Am Montag (21. Mai) hört ein Anwohner der Schulstraße ein Wimmern. Er macht sich auf die Suche und entdeckt in einem Kellerschacht einen grau getigerten Kater liegen. Der besorgte Mann verständigt sofort die Berufstierrettung Rhein-Neckar.

Der Kater ist nicht ansprechbar und niemand kann sich erklären, wie das Tier in den Schacht gelangen konnte. Denn dieser ist eigentlich mit einer Tür gesichert“, erklären die Tierretter auf ihrer Facebook-Seite. 

Kampf ums Überleben

Zwar kann die Tierrettung den Vierbeiner aus dem Keller befreien und der Tierklinik Heidelberg übergeben, jedoch kämpft er dort ums Überleben. „Noch ist unklar, wie lange das Tier in dem Schacht war und ob dies, im Falle einer langen Verweildauer, die Ursache seines Zustandes ist“, heißt es weiter.

>>> Weitere Einsätze der Tierrettung findest Du auf unserer Themenseite <<<

jol

Quelle: Mannheim24

Kommentare