Verärgerter 40-Jähriger

Einsatz an Bahnhof in Neustadt: Deswegen rastete der Axt-Mann (40) aus! 

+
Am Dienstagabend stoppen Beamte einen mit einer Axt bewaffneten Randalierer am Hauptbahnhof in Neustadt. (Symbolfoto)

Neustadt (Weinstraße) - Am Dienstagabend (26. Februar) werden Beamte zu einem Einsatz am Hauptbahnhof gerufen – dort randaliert ein mit einer Axt bewaffneter Mann. Doch das ist nicht das Schlimmste...

Update vom 28. Februar: Die Polizei hat erste Hintergründe und mögliche Motive des Mannes ermittelt, der mit einer Axt am Bahnhof in Neustadt festgenommen wurde: Der 40-Jährige will am Montagabend (26. Februar) mit der S-Bahn nach Kaiserslautern fahren. Er stellt zwei Rucksäcke in den einfahrenden Zug und will danach ein weiteres Gepäckstück vom Bahnsteig holen. Doch bevor er wieder im Zug ist, fährt dieser ohne in davon.

Der betrunkene Mann ärgert sich lautstark darüber und beschwert sich bei Bahnmitarbeitern. Er beginnt, sie zu beleidigen und zerstört einen Blumentopf. Der Mann, der nach eigenen Angaben Waldarbeiter ist, hat eine Spaltaxt, eine Schaufel, einen Spaten, einen Besen und einen weiteren Holzgriff dabei.

Wie die Polizei weiter mitteilt, hätten Beamten den immer noch aufgeregten Obdachlosen mit diesem Werkzeug am Bahnhof in Neustadt gefunden und ihn überwältigt. Der 40-Jährige macht am nächsten Tag von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Die Polizei ermittelt auch gegen eine weitere Person, die die Beamten während des Einsatzes beleidigt hat. 

Wer den Vorfall beobachtet, soll sich bei der Bundespolizeidirektion Kaiserslautern unter ☎ 0631 34073 0 oder bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de melden. 

Mann mit Axt randaliert an Bahnhof: Polizei ermittelt auch gegen Gaffer

Update, 17:40 Uhr: Der Mann, der mit einer Axt am Bahnhof in Neustadt randaliert hat, hatte nach ersten Ermittlungen der Polizei wohl keine kriminellen Absichten. „Wir müssen noch mit den Kollegen vor Ort sprechen und auch Videomaterial auswerten“, sagt eine Sprecherin der Bundespolizei Kaiserslautern. Nach ersten Erkenntnissen gebe es aber keine Hinweise auf einen geplanten Angriff.

Mit 560 PS gegen Mast: Audi-Fahrer tot - Horror-Unfall schockiert selbst erfahrene Einsatzkräfte

Auch im Fall der Schaulustigen, die den Einsatz an Gleis 1 im Bahnhof in Neustadt behindert haben, laufen noch die Ermittlungen. „Falls Personalien aufgenommen wurden, kann es hier im Nachgang zu Vernehmungen kommen“, teilt die Sprecherin mit. Möglicherweise seien die Sicherheitskräfte aber auch nur mit dem Beschuldigten beschäftigt werden.

Auch auf der Zugstrecke zwischen Ludwigshafen und Frankenthal herrscht am 4. April Chaos. Eine Frau wird bewusstlos am Gleis gefunden und stirbt. Während es Einsatzes stehen die  Züge still. 

Oft gelesen: Schrecklicher Unfall auf A5: Lkw-Fahrer bleibt an Schilderbrücke hängen und stirbt

Update, 10:54 Uhr: Nachdem der 40-Jährige in Gewahrsam genommen wurde, entlassen die Beamten ihn in der Nacht gegen 1:30 Uhr wieder. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern. Die sichergestellte Axt bleibt als Beweismittel in der Asservatenkammer. 

Hubschrauber kreist über Heilbronn – Polizei sucht nach vermisster Person

Mann mit Axt am Bahnhof: Polizei ermittelt auf Hochtouren

Update vom 27. Februar, 6:20 Uhr: Auch einen Tag nachdem ein Mann mit einer Axt am Bahnhof in Neustadt randaliert hat, sind die Hintergründe noch völlig unklar. Die Polizei ermittelt weiterhin auf Hochtouren. Weitere Informationen werden folgen.

Oft gelesen: Brutale Massenschlägerei vor Bundesliga-Spiel: 100 Fußball-Chaoten prügeln aufeinander ein

Polizeieinsatz am Hauptbahnhof Neustadt: Mann randaliert mit Axt

Erstmeldung vom 26. Februar: Gegen 18:45 Uhr wird der Polizei in Neustadt an der Weinstraße von mehreren Zeugen ein Randalierer am Hauptbahnhof gemeldet – der Mann ist offenbar hochaggressiv und mit einer Axt bewaffnet. Der Einsatz vor Ort stellt sich schwieriger heraus als erwartet!

Traurige Gewissheit: Verschwundene PZN-Patientin Ulrike W. (†30) tot!

Mann mit Axt randaliert an Hauptbahnhof in Neustadt – Gaffer reagieren unglaublich!

Die hinzugeeilten Polizisten versuchen, den Mann zu beruhigen – zunächst jedoch ohne Erfolg. Erst als die Beamten drohen, Gebrauch von ihrer Schusswaffe zu machen, legt sich der Randalierer widerwillig auf den Boden und kann überwältigt werden, allerdings leistet er dabei erheblichen Widerstand.

Oft gelesen: Leiche am Mannheimer Neckarufer gefunden: Polizei findet Messer neben Totem!

Anstatt sich zurückzuziehen und Abstand von dem gefährlichen Vorfall zu nehmen, behindern einige Gaffer und Sympathisanten des Axt-Mannes den Einsatz der Polizei. Die Hintergründe des Vorfalls sind noch völlig unklar, ebenfalls, ob es Verletzte gibt. Die Ermittlungen der Polizei Neustadt laufen auf Hochtouren. Weitere Informationen folgen.

Auch interessant: 40 Gaffer stören Helfer nach schwerem Unfall - drastische Maßnahme der Polizei

Platzt bald die letzte Seifenblase? Puste-Bär droht für immer zu verschwinden!

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare