Ohne Beute abgedüst 

Bewaffneter Maskenmann will Supermarkt überfallen – doch dann dauert es ihm zu lang!   

+
Mit einem Messer bewaffnet, versucht der unbekannte Täter einen Supermarkt zu überfallen. (Symbolbild) 

Neustadt (Weinstraße) - Am Freitag den 1. Juni will ein maskierter und bewaffneter Mann einen Supermarkt in der Weinstraße überfallen. Doch am Ende düst er ohne Beute ab! 

Am Freitag um 19:39 Uhr überfällt ein Maskenmann einen Supermarkt in der Weinstraße, Ortsteil Hambach. Der Täter ist mit einem Messer bewaffnet und fordert die Herausgabe des Bargeldes. 

Geduld gehört wohl nicht zu seinen Stärken. Denn als ihm die Herausgabe des Geldes zu lange dauert, flüchtet er ohne einen Cent mitgenommen zu haben. Noch mit dem Messer in der Hand flüchtet er zu Fuß in Richtung der Stadt Neustadt. 

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Er ist etwa 25 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß, hat braunes Haar und war mit einer blauen Jeans und einer weißen Gesichtsmaske mit zwei Sehschlitzen bekleidet.

Verletzt wurde bei dem Überfall niemand. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen führten leider nicht zur Ergreifung des Täters.

Hinweise bitte an die Kriminalinspektion Neustadt unter der ☎ 06321 8540 oder per E-Mail an die pineustadt@polizei.rlp.de

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.