Beamter in Klinik eingeliefert

„Ihr habt hier nichts verloren!“ – Polizist auf Einsatz brutal angegriffen

+

Neustadt/Weinstraße - Beamte werden zu einer Schlägerei in einer Gaststätte gerufen. Vor Ort wird ein Polizist schließlich selbst Opfer einer brutalen Attacke!

Ein Streife trifft gegen 1:30 in der Nacht auf Sonntag (21. Oktober) in einer Gaststätte in der Gutenbergstraße ein – Grund für den Notruf war eine handfeste Auseinandersetzung. Vor Ort haben sich die Gemüter jedoch offenbar beruhigt, die Schlägerei ist bereits beendet. Anwesende sagen zu den Polizisten, dass es sich lediglich um familiäre Streitigkeiten gehandelt habe.

Doch kurz darauf treten eine 58-jährige Frau und ein 44-jähriger Mann an die Beamten heran und geben an, geschlagen worden zu sein. Der beschriebene Täter ist auch schnell ausgemacht und wird im Vorraum um die Herausgabe seiner Personalien gebeten – der Tatverdächtige weigert sich jedoch, und auch die rund 20 weiteren Personen, die bei ihm stehen, reagieren aggressiv auf die Kontrolle. Eine weitere Person gibt den Polizisten schließlich zu verstehen, dass sie dort nichts verloren hätten und verschwinden sollen.

Die Beamten wollen die Situation verbal entschärfen, doch plötzlich wird einer von ihnen von einem Mann (33) aus Neustadt in den Schwitzkasten genommen und mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Angreifer wird zwar zu Boden gebracht, hält den Polizisten aber immer noch im Schwitzkasten. Und als ob das nicht genug wäre, tritt plötzlich auch noch ein 34-jähriger Angreifer gegen den Rücken des Beamten.

Unter dem Einsatz von Pfefferspray und Schlagstöcken sowie der Verstärkung durch benachbarte Dienststellen, kann die Situation schließlich beruhigt werden. Die beiden Angreifer werden mit auf die Wache genommen, wo sie eine Blutprobe abgeben müssen. 

Der Polizist erleidet eine Schulterverletzung und muss in der BGU Ludwigshafen behandelt werden, kann den Nachtdienst nicht mehr fortsetzen.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare