Wenn pures Nitro durch die Adern fließt

NitrOlympX auf dem Hockenheimring: Regen verzögert Highspeed-Duelle

+
NitrOlympX 2019 auf dem Hockenheimring (Samstag, 17. August): Highspeed-Duelle im Sekundentakt.

Hockenheimring – Die NitrOlympX sind eine grandiose Mischung aus spektakulärer Show, Highspeed-Duellen und einem frei zugänglichen Fahrerlager. Wir haben uns für Dich umgeschaut:

Gimme fuel, gimme fire, gimme that which I desire, ooh!“ (dt. „Gib mir Benzin, gib mir Feuer, gib mir, was ich begehre, ooh!“) Metallicas Highspeed-Hymne entspricht allem, wofür Motorsport-Fans zum Hockenheimring ins Motodrom pilgern. Die NitrOlympX treiben es sogar noch auf die Spitze - an diesem Wochenende (16. bis 18. August) ist alles eine ordentliche Spur schneller, gefährlicher, lauter und verrückter.

Die Faszination absoluter Beschleunigung und einer grandiosen Show zeichnen die NitrOlympX seit Jahren aus und macht sie zu Europas spektakulärstem Festival des schnellsten Motorsports der Welt. Inzwischen ist die Drag-Racing-Veranstaltung zu einem Kult-Event avanciert, denn bereits seit dem Jahr 1986 werden die NitrOlympX jährlich im August auf dem Hockenheimring ausgetragen. Mit bis zu 50.000 Zuschauern ist es nicht nur das größte Dragster-Rennen in Europa, sondern auch außerhalb der USA.

NitrOlimpX auf dem Hockenheimring: Die schnellsten Piloten Europas liefern sich Highspeed-Duelle im Sekundentakt

Bereits von Weitem wird klar, dass am NitrOlympX-Wochenende alles anders ist: Der Ring wird auf der „Rico Anthes Quartermile“ zur Geraden (die Viertelmeile beträgt genau 402,42 Meter). Für eine optimale Haftung ist die Dragster-Rennstrecke mit flüssigem Gummi beschichtet.

FOTOS: Drag-Racing am Hockenheimring – wenn pures Nitro durch die Adern fließt 

Spätestens wenn man erstmals Zeuge wird, wie zwei 10.000-PS-Monster mit ohrenbeteubendem Motorengebrüll das Motodrom zum Beben bringen, ist der Gänsehautmoment garantiert. Wie eine bedrohliche Gewitterwolke donnert es aus allen Rohren und die Boliden beschleunigen in 0,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h - ganz zu schweigen von den Endgeschwindigkeiten von bis zu 500 km/h. Ganz klar: Die NitrOlympx sind Motorsport in ihrer wahnwitzigsten Form.

NitrOlympX auf dem Hockenheimring: Regenschauer verzögern die Rennen auf der Viertelmeile

Leider müssen sich zum Qualifying am Samstag (17. August) die Nitro-Junkies in Geduld üben. Wiederkehrende Regenschauer verzögern die Highspeed-Duelle erheblich. Der Niederschlag macht aus dem klebrigen Asphalt eine Rutschbahn. Da helfen auch keine Abzieher und Turbinen mehr – die Strecke ist unbefahrbar! 

Gegen 12:30 Uhr strahlt aber die Sonne für einen kurzen Augenblick durch die Wolkendecke – es kann weiter gehen. Jedoch ist für den Nachmittag wieder Regen angekündigt. Es bleibt zu hoffen, dass die Läufe noch zu Ende gefahren werden können. 

NitrOlympX auf dem Hockenheimring: Das frei zugängliche Fahrerlager ist ein Highlight 

Dessen ungeachtet ist die Party im Fahrerlager im vollen Gange. Der frei zugängliche Bereich lässt Motorsportfan-Herzen höher schlagen. Hier kann man den Teams hautnah beim Werkeln zuzuschauen, denn das nächste Rennen kommt bestimmt und der Wagen muss nach dem Regen wieder startklar sein. Mechaniker nehmen sich gerne die Zeit, um mit den Zuschauern zu reden - ein absolutes Highlight!  

NitrOlympX auf dem Hockenheimring: Damen dominieren den Highspeed-Sport  

Nachdem bei den „Public Race Days“ Freizeit-Rennfahrer an den Start gehen durften, lassen bei den NitrOlympx nun die Profis ihre Hochleistungsschlitten über den Hockenheimring-Asphalt brettern. Die FIA- und FIM-Europameisterschaftsläufe sind dabei in vier FIA-Autoklassen und fünf FIM-Motorradklassen unterteilt. Aber auch eine Vielzahl ambitionierter Amateurrennställe liefern sich in insgesamt neun Sportsman-Klassen packende Zweikämpfe. 

Anders als in der Formel 1 wird die Königsklasse des Drag-Racings von zwei schnellen Damen dominiert. An der Spitze des Gesamtklassement der Top Fuel Klasse liegt Finnin Anita Mäkela mit 260 Punkten, gefolgt von der Norwegerin Maja Udtian mit 214 Punkten auf Rang zwei.

NitrOlympX auf dem Hockenheimring: Samstag-Nacht-Show heizt den Nitro-Fans ein 

Aber nicht nur die packenden Racing-Duelle sind ein Markenzeichen der NitrOlympx. Vor allem die Nightshow am Samstagabend ist ein echter Hingucker. Wenn die Scheinwerfer die nächtliche „Rico Anthes Quartermile“ in buntes Licht tauchen, folgt Entertainment auf Spitzensport. 

Wilde Stunts der Piloten der Red Bull X-Fighters, Jet Cars mit meterhohen Flammen und auch Terry Grant mit seiner fesselden Stuntshow heizen den Zuschauen mächtig ein. Hoffentlich macht das Wetter der grandiosen Show keinen Strich durch die Rechnung. 

Falls Du auf den Geschmack gekommen bist und Dir noch schnell ein Ticket für den Renn-Sonntag sicher willst, erhälst Du Karten über die Hotline des Hockenheimrings ☎ +49 (0)6205 950 222 oder im Online-Ticketshop

Kleiner Fun-Fact am Rande: Aus dem Treibstoff Nitromethan der Dragster-Königsklasse „Top-Fuel“ leitet sich der Name der NitrOlympx ab. Das Lösungsmittel bildet bereits bei 36 Grad Celsius ein leicht entzündliches Dampf-Luft-Gemisch und wird daher auch als Raketentreibstoff verwendet. 

esk 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare