Polizist verletzt

Auf Drogensuche: 21-Jähriger dreht durch!

+
Ein 21-Jähriger setzte sich in Nußloch massiv gegen seine Festnahme zur Wehr (Symbolfoto).

Nußloch - Aus Frust darüber, dass ihm keiner Drogen gibt, geht ein 21-Jähriger auf Prügel-Tour. Selbst die Polizei hat trotz Pfefferspray große Schwierigkeiten bei der Festnahme.

Bei dem sind wohl alle Sicherungen durchgeknallt...

Ein junger Mann klingelt am Dienstagnachmittag gegen 17:45 Uhr in der Straße Allming an einer Haustür, bittet durch die Sprechanlage um Drogen, will rein.

Als dem 21-Jährigen der Zutritt verweigert wird, rastet er aus, schlägt den Glaseinsatz der Tür ein und flüchtet. Zwei aufmerksame Zeugen sehen das, alarmieren die Polizei und nehmen die Verfolgung auf.

So richtig in Rage greift er auf seiner Tour durch Nußloch völlig grundlos mehrere Passanten an, versucht sie zu verletzen.

Auch mehreren Polizisten gelingt es nicht auf Anhieb, den verkappten Schläger festzunehmen. Selbst das Pfefferspray zeigt keine Wirkung und der Aggressor leistet heftigen Widerstand. 

Erst mit vereinten Kräften können ihn die Beamten überwältigen und ihm Handschellen anlegen. Jedoch nicht ohne Folgen: Ein Polizist und der 21-Jährige erleiden leichte Verletzungen, müssen ärztlich behandelt werden.

Dem einschlägig bekannten Mann wurde zur Feststellung einer möglichen Drogen- oder Alkoholbeeinflussung eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird nun wegen Widerstands gegen Polizeibeamte, Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt.

pol/pek

Mehr zum Thema

Polizei sucht Eigentümer dieser geklauten Schmuckstücke

Polizei sucht Eigentümer dieser geklauten Schmuckstücke

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare