Fahrradständer verhindert Schlimmeres

Unfall in Nußloch: Seniorin (76) rast mit Vollgas in Penny-Markt

+
Nissan kracht in Penny-Markt in Nußloch.

Nußloch - Großer Schock für Angestellte und Kunden im Penny-Markt „Am Leimbach“ am Freitag: Gegen 12 Uhr kracht plötzlich ein Auto durch die Fensterscheibe des Geschäfts: 

  • Nicht alltäglicher Verkehrsunfall in Nußloch 
  • Seniorin (76) rast in durch Penny-Markt-Fassade 
  • Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 35.000 Euro
  • Vier Verletzte haben Glück im Unglück

Update vom 20. Dezember, 15:30 Uhr: Wie die Polizei berichtet, ist die Unfallverursacherin eine 76-jährige Autofahrerin. Nach eigenen Angaben soll die Seniorin vom gegenüberliegenden Parkplatz angefahren sein, als sie vom Brems- auf das Gaspedal ausgerutscht und anschließend in die Glasfassade des Discounters in Nußloch gekracht ist. Die Autofahrerin bleibt nach ihrer Vollgasfahrt glücklicherweise unverletzt. 

Eine Angestellte sowie drei Kunden, ein Mann und zwei Frauen, die zeitgleich an der Kasse stehen, kommen mit leichten Verletzungen davon. Bis auf eine Frau werden alle Verletzten vor Ort medizinisch versorgt. Erstere wird mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto der 76-Jährigen wird abgeschleppt – der Gesamtschaden bei dem Unfall in Nußloch beläuft sich auf ca. 35.000 Euro. Die weiteren Unfallermittlungen hat das Verkehrskommissariat Heidelberg übernommen.

Nußloch: Auto rast in Penny-Markt 

Erstmeldung vom 20. Dezember, 13 Uhr: Schreckmomente im Penny-Markt! In der Massengasse in Nußloch kracht am Freitag (20. Dezember) gegen 12 Uhr eine Frau in einem dunklen Nissan Note durch eine Fensterscheibe der Penny-Filiale „Am Leimbach“. Bei dem Unfall werden drei Menschen verletzt. Laut Feuerwehr soll es sich um „leichte bis schwere Verletzungen“ handeln.  

Spur der Verwüstung in einem Penny-Markt in Nußloch. 

Ersten Informationen zufolge soll es sich bei den Verletzten um eine Kassiererin, eine Kundin und die Fahrerin des Nissan handeln. Die Unfallverursacherin wird derzeit von der Polizei vernommen. Sie krachte auf Höhe eines Fußgängerüberwegs in die Scheibe, hinter der sich der Kassenbereich des Discounters befindet.   

Nußloch: Nissan kracht in Penny-Markt – 3 Verletzte 

Einen deutlich schlimmeren Ausgang des Unfalls in Nußloch hat wohl ein Fahrradständer verhindert, der direkt vor der Glasscheibe des Penny-Markts im Boden montiert ist. Der massive Fahrradständer ist vollkommen demoliert, hat die Wucht des Aufpralls wohl aber deutlich vermindert. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn das Fahrzeug ungebremst in den Markt gekracht wäre!

Nissan kracht in Penny-Markt in Nußloch.

Derzeit befinden sich drei Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz in Nußloch. Die Feuerwehr ist inzwischen schon wieder abgerückt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Der Penny-Markt bleibt vorerst geschlossen.

Ein ähnlicher Unfall ereignet sich im April in Brühl: Ein Senior verliert die Kontrolle über seinen Mercedes und schleudert in das Schaufenster eines Supermarkts. Dabei werden vier Personen verletzt. 

pri/rmx

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare