L560 wieder frei

Er versuchte noch auszuweichen: Auto-Fahrer (†50) stirbt nach Crash mit Lkw 

+
Der Fahrer des Kleinwagens stirbt noch ander Unfallstelle. 

Oberhausen-Rheinhausen - Ein schrecklicher Unfall ereignet sich am Samstagmittag auf der L560 (alte B36) an der Abfahrt Oberhausen/Waghäusel. Was bisher bekannt ist: 

  • Kleinwagen kracht am Samstagmittag (3. August) auf der L560/B36 in Höhe der Abfahrt Oberhausen/Waghäusel frontal in einen Lkw
  • Dramatischer Rettungsversuch: Autofahrer wird im Fahrzeug eingeklemmt
  • Fahrer stirbt noch an der Unfallstelle bei Oberhausen-Rheinhausen 

Am Samstagmittag gegen 14 Uhr ist ein 50-jähriger Mann aus dem Raum Heidelberg auf der L560 (alte B36) in Fahrtrichtung Mannheim unterwegs. In Höhe Oberhausen überholt er einen vorausfahrendes Auto und bleibt zunächst auf der linken Spur. Der 55-jährige Fahrer eines entgegenkommenden Lkw warnt den Überholenden mit der Lichthupe und bremst sein Fahrzeug ab - doch es ist zu spät. 

Im letzten Moment versucht der Autofahrer auf den rechten Fahrstreifen der B36 zurück zu wechseln, was er jedoch nicht mehr schafft. Das Auto touchierte mit der Fahrerseite den Lkw, wird seitlich abgelenkt und schleudert in den Grünstreifen. Der 50-Jährige wird in seinem Fahrzeug eingeklemmt und stirbt noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des Sattelzuges bleibt unverletzt.

Es entsteht ein Sachschaden in Höhe von etwa 100.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn muss die L560/B36 im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt werden. Der Verkehr wird bis etwa 19:30 Uhr örtlich umgeleitet. Erst dann kann die Polizei die Strecke wieder frei geben.

Ebenfalls tödlich endet ein Unfall auf einer Landstraße bei Buchen: Hier ist ein 15-jähriger Fahrschüler gerade mit einem Roller unterwegs, als ihn plötzlich ein Mercedes erfasst.

Oberhausen-Rheinhausen: Mann stirbt bei Crash mit Lkw auf L560/B36 

Erstmeldung: Dramatische Szenen spielen sich am am Samstagmittag gegen 14 Uhr auf der L560 (alte B36) an der Abfahrt in Richtung Oberhausen/Waghäusel ab. Auf der L560 auf Höhe der Abfahrt Oberhausen/Waghäusel kracht ein Auto aus bislang unbekannten Gründen  frontal in einen entgegenkommenden Lkw. Die Wucht des Aufpralls ist so heftig, dass die Person im Auto eingeklemmt wird. 

Trotz sofort eingeleiteter Rettungsversuche des Rettungsdienstes und der Feuerwehr, kommt für die Person im Auto jede Hilfe zu spät. Sie stirbt noch an der Unfallstelle bei Oberhausen/Rheinhausen

Oberhausen-Rheinhausen: Tödlicher Crash auf L560/B36: Der Lkw hatte Gefahrgut geladen!

Der Lkw in den das Auto gekracht ist, hatte Gefahrgut in Stückgütern transportiert. Dieses wird glücklicherweise nicht beschädigt. Allerdings laufen Kraftstoffe aus dem Lkw-Tank aus, die durch die Feuerwehr Oberhausen-Rheinhausen beseitigt werden müssen. Notfallseelsorger werden zusätzlich zur Betreuung alarmiert. 

Die L560 ist derzeit voll gesperrt. Die Polizei hat eine örtliche Umleitung eingerichtet. Die Feuerwehr Oberhausen-Rheinhausen und der Rettungsdienst sind mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Weiter Unfälle in der Region

Erst kürzlich stirbt ein Sprinter-Fahrer auf der A6 als er fast ungebremst auf einen Lkw auffährt. Als sich die Feuerwehr durch den kilometerlangen Stau zur Unfallstelle auf der A6 bei Heilbronn-Biberach kämpft, werden die Einsatzkräfte auch noch beschimpft

Auf der B36 kommt es immer wieder zu tragischen Unfällen. So auch Anfang August: Nach einem Frontal-Crash mit einem Lkw stirbt ein Autofahrer noch an der Unfallstelle.

einsatzreport24/kp

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare