Drei Monate nach Unfall mit vier Toten

Nach Flugunglück bei Oberhausen-Rheinhausen: Ursache weiter unklar

+
Bei Oberhausen-Rheinhausen stürzen ein Sportflugzeug und ein Rettungshubschrauber zusammen.

Oberhausen-Rheinhausen - Ein Rettungshubschrauber und ein Flugzeug stoßen am 23. Januar zusammen, dabei sterben vier Menschen. Die Ermittler suchen weiterhin nach der Ursache des Unglücks:

Fast drei Monate nach einem tragischen Flugzeugunglück am Himmel über Oberhausen-Rheinhausen, nahe des Erlichsees, ist die Ursache für den Zusammenstoß eines Flugzeugs und eines Hubschraubers weiterhin unklar. Der Bericht der Ermittler sei momentan „in der Mache“, so ein Sprecher der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) am Montag (16. April) in Braunschweig. Weitere Angaben zu bisherigen Erkenntnissen werden momentan nicht gemacht. 

Bis zum 25. Januar untersucht die Polizei die Absturzstelle, danach die beiden vollkommen ausgebrannten Wracks. Die Suche nach der Ursache gestaltet sich aber schwierig, da die Speichermedien teilweise verbrannt und keine Blackboxen eingebaut sind.

Flug-Tragödie am Erlichsee: Neue Bilder von der Absturzstelle

Rückblick:

Am 23. Januar stoßen ein Rettungshubschrauber der Deutschen Luftrettung und ein Sportflugzeug in der Luft zusammen und stürzen auf ein Feld nahe des Erlichsees ab. Zwei Männer aus Bayern (46 und 27) und zwei aus der Schweiz (61 und 48) kommen dabei ums Leben! 

Fotos: Hubschrauber stößt mit Flugzeug zusammen! 

dpa/dh

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Warum Sie im Hotel auf dieser Seite des Bettes schlafen sollten

Warum Sie im Hotel auf dieser Seite des Bettes schlafen sollten

Kommentare