250.000 Euro Schaden

Brand in Oftersheim! Feuerwehr rettet 16 Bewohner und zwei Haustiere aus Wohnhaus

+
Rauch steigt aus einem Wohnhaus in der Albert-Schweitzer-Straße in Oftersheim.

Oftersheim - Am Donnerstagvormittag (15. November) schlagen Flammen aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Albert-Schweitzer-Straße. Was bisher bekannt ist.

+++ UPDATE (15:40 Uhr): Wie die Polizei mitteilt, wird bei dem Wohnungsbrand in der Albert-Schweitzer-Straße eine Person durch das Einatmen von Rauchgas leicht verletzt. Insgesamt müssen 16 Bewohner des fünfstöckigen Hauses in Sicherheit gebracht werden, darunter sechs Menschen über Drehleitern. Auch ein Hund und eine Katze werden von der Feuerwehr versorgt.

Die Bewohner werden während der Löscharbeiten in der Kurpfalzhalle untergebracht. Die Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen ist, bleibt unbewohnbar.

Bei dem Brand entsteht ein Schaden von rund 250.000 Euro. Die Kripo Heidelberg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Oftersheim beim Löschen des Brandes in der Albert-Schweitzer-Straße.

+++

Erste Meldung: 

Gegen 11:15 Uhr am Donnerstagvormittag geht ein Notruf bei der Feuerwehr ein – die Einsatzkräfte werden über einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Albert-Schweitzer-Straße informiert.

Vor Ort schlagen Flammen aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss. Die Freiwillige Feuerwehr, die bei dem Einsatz von der Feuerwehr Brühl unterstützt wird, muss mehrere Bewohner aus den darüberliegenden Wohnungen retten. Um 12 Uhr ist der Brand gelöscht. Noch ist nicht bekannt, ob Personen durch die Rauchentwicklung verletzt wurden.

Während des Einsatzes muss die Albert-Schweitzer-Straße voll gesperrt werden. Durch die starke Rauchentwicklung kommt es auf der nahegelegenen B291 zu leichten Sichtbehinderungen. 

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare