Autounfall unter Alkoholeinfluss

‚Suff-Mutter‘ kracht in Leitplanke - dann treibt sie es auf die Spitze!   

+
(Symbolbild)

Kaiserslautern/Otterberg - Eine alkoholisierte Frau verursacht mit ihren Kindern im Auto einen Unfall. Ihr anschließendes Verhalten macht fassungslos. 

Am Montag (15. April) fährt eine 34-jährige Frau mit ihren beiden Kindern auf der K35 in Richtung Otterberg im Landkreis Kaiserslautern. Die abendliche Autofahrt mündet in einem Schock-Moment!  

Die junge Mutter kommt wahrscheinlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab, verliert die Kontrolle über ihr Auto und kracht in eine Leitplanke. 

Glücklicherweise sind die Kinder nach dem Unfall wohlauf - auch die junge Mutter bleibt unverletzt. Soweit so gut, aber als die Polizeibeamten zur Unfallaufnahme eintreffen, sehen sie sich mit einer ebenso skurrilen wie verantwortungslosen Situation konfrontiert. 

Otterberg/Kaiserslautern:  Alkoholisierte Unfallverursacherin will sich davonmachen 

Die Unfallverursacherin ist sehr betrunken! Der Alkoholtest zeigt einen Wert von 2,37 Promille an! Aber damit nicht genug - im Zuge der Unfallaufnahme versucht sich die 34-Jährige vom Geschehen zu entfernen, worauf sie von den Polizeibeamten festgehalten wird. 

Betrunkene Mutter verletzt Polizistin 

Dabei begeht die ‚Suff-Mutter‘ weitere Straftaten: Zu „Alkohol am Steuer“ kommt nun auch „Widerstand  gegen die Staatsgewalt“ hinzu. Mit Händen und Füßen wehrte sie sich gegen die Beamten, verletzte dadurch sogar eine Polizistin am Bein. 

Otterbergerin begeht Sachbeschädigung bei Festnahme 

Als Nächstes steht Sachbeschädigung auf der persönlichen Sammelliste der Randale-Frau. Mit einem Tritt gegen den Streifenwagen verpasst sie dem hinteren Kotflügel eine Delle.

Doch damit nicht genug: Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen wird bekannt, dass der 34-Jährigen bereits im Februar die Fahrerlaubnis entzogen worden ist. Der Grund war auch in diesem Fall „Alkohol am Steuer“

Alkohol am Steuer - Junge Mutter ist Wiederholungstäterin 

„Fahren ohne Führerschein, Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollzugsbeamte und Alkohol am Steuer“, diesen Straftaten-Katalog vermag die junge Mutter an einem Abend zu sammeln. 

Man könnte darüber schmunzeln, doch die beiden Kinder der Otterbergerin sind durch das Verhalten nicht nur gefährdet, sondern auch Zeugen des nachträglichen traumatischen ‚Schauspiels‘ geworden. Sie werden nach der Verhaftung ihrer Mutter dem Vater übergeben. 

Am Sonntagmorgen fährt ein Sportwagen-Fahrer durch Trippstadt (Kreis Kaiserslautern), als er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert und in eine Personengruppe fährt! 

Ebenfalls in Kaiserslautern dreht ein Mann im Zug völlig durch: Er beleidigt eine Frau auf Übelste und belästigt sie auch noch sexuell.

esk

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare