Nach Flugzeugabsturz

Pensionierter Polizist findet Schleppseil

+
Das Ultraleichtflugzeug war mitten in das Dach eines Wohnhauses in Schönbrunn-Haag gestürzt. Der Pilot war dabei so schwer verletzt worden, dass er im Krankenhaus seinen Verletzungen erlag.

Rhein-Neckar-Kreis: Bereits am Freitag sollte per Helikopter nach dem Schleppseil des abgestürzten Ultraleichtfliegers gesucht werden. Dazu sollte es jedoch gar nicht erst kommen. 

Die geplante Suche nach dem vermissten Schleppseil des über Schönbrunn-Haag abgestürzten Leichtfliegers konnte vorläufig abgesagt werden. Der Grund: Ein pensionierter Polizeibeamter hat das Seil gefunden.

So dramatisch war der Absturz!

Der ehemalige Polizist aus Haag hatte am Freitagmorgen von der geplanten Suchaktion gelesen. Daraufhin machte er sich gemeinsam mit seinen Hunden auf zu einem Spaziergang. Auf einer Wiese (knapp 300 Meter vom Absturzort entfernt) wurde der pensionierte Polizist dann tatsächlich fündig. 

Der Mann informierte schließlich die Polizei in Eberbach und übergab das Schleppseil.

Weiterhin unklar bleibt die Ursache für den Absturz. Die Ermittlungen dauern an.

Hintergrund: Am Sonntag, 14. September war der Pilot eines Ultraleichtflugzeuges in Epfenbach gestartet und hatte einen Drachenflieger bis auf eine Flughöhe von ca. 1.500 Meter geschleppt. Kurz nachdem sich der Drachenflieger ausgeklinkt hatte, war das Ultraleichtflugzeug über Schönbrunn-Haag abgestürzt und in ein Wohnhaus gefallen. Der 53-jährige Pilot war dabei so schwer verletzt worden, dass er im Krankenhaus seinen Verletzungen erlag.

rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare