Großeinsatz 

Todesdrohungen gegen Schüler: Schulen in Pforzheim geschlossen – Polizei gibt Entwarnung

+
Polizei durchsucht Schule in Pforzheim – mögliche Bedrohungslage

Pforzheim - Nach einem Hinweis auf eine mögliche „Bedrohungslage“ hat die Polizei eine Grund- und eine Realschule geschlossen. Das hatte es damit auf sich: 

  • Mögliche Bedrohungslage an Schulen in Pforzheim 
  • Grund- und realschule geschlossen
  • Fast 1.000 Schüler betroffen
  • Polizei gibt Entwarnung
  • Ermittlungen dauern an

Update von 16:30 Uhr: Die Polizei nennt neue Details, warum am Mittwochmorgen zwei Schulen in Pforzheim geschlossen wurden: In der Nacht hätte Beamten ein Chatverlauf erreicht, in dem ein 12-jähriger Schüler der betroffenen Schule beseligt und bedroht worden sei. „Der Urheber der Nachricht drohte damit, den Jungen und dessen Freunde zu töten“, teilt die Polizei mit. Gemeinsam mit der Schulleitung hätte man daraufhin am Mittwochmorgen beschlossen, die Schule zu schließen. Der Bereich um das Gelände in Pforzheim wurde abgesperrt.

Pforzheim: Todesdrohungen gegen Schüler löst Großeinsatz aus

Die Polizei sperrte den Bereich um die Schule in Pforzheim ab. Den eintreffenden Schülern der Realschule wurde von ihren Lehrern mitgeteilt, dass der Unterricht ausfalle. Die Grundschüler wurden in der Turnhalle untergebracht und die Eltern verständigt. Bis zu ihrer Abholung wurden die kleineren Schüler von ihren Lehrern und der Polizei betreut. Zwischen 9 und 11 Uhr wurde die Schule mit bewaffneten Einsatzkräften durchsucht. Es ergaben sich keine weiteren Hinweise auf eine Bedrohungslage. 

Pforzheim: Morddrohung an Schule – Urheber gefunden

Mittlerweile ist es den Ermittlern der Kriminalpolizei gelungen, den Urheber der Drohungen zu finden. Es handelt sich um einen minderjährigen Schüler. Sein Motiv laut bisheriger Ermittlungen: Ein übler Scherz. „Das Kind war sich der weitreichenden Folgen seines Handelns nicht bewusst“, so die Polizei. Nach der Drohung waren rund 90 Polizisten sowie drei Rettungseinheiten an der Schule in Pforzheim im Einsatz. 

Pforzheim: Nach Bedrohungslage in Schulen – Polizei gibt Entwarnung!

Update, 13:40 Uhr: Der Großeinsatz der Polizei an den zwei Schulen in Pforzheim ist beendet. Nachdem alle Räume kontrolliert wurden, geben die Beamten am Vormittag die Entwarnung. Es sei nichts gefunden worden, erklärt ein Sprecher, es habe keine Gefahr bestanden. Die Grundschüler sind während des Einsatzes in der Sporthalle betreut worden, die Realschüler durften nach Hause gehen. 

Die Polizei will nun die genauen Hintergründe und den Verursacher herausfinden. Neben zahlreichen bewaffneten Beamten war auch der Rettungsdienst im Einsatz. Jeder Hinweis auf eine Bedrohung an einer Schule führt zu einem großen Polizeieinsatz. 

Zwei Schulen in Pforzheim wegen „Bedrohungslage“ geschlossen – fast 1.000 Schüler betroffen

Erstmeldung vom 13. November, 9:20 Uhr: In der Nacht zum Mittwoch, um kurz vor Mitternacht, erhält die Polizei in Pforzheim aus Schüler-Kreisen Hinweise auf eine mögliche Bedrohungslage an zwei Schulen in der Neßlerstraße. Betroffen seien laut Angaben der Beamten die Osterfeldgrund- und realschule. Der Schulbetrieb wurde am Mittwochmorgen eingestellt. Die Ermittler sind aktuell damit beschäftigt, die Räume der Schulen in Pforzheim zu durchsuchen.

Pforzheim: Schulen geschlossen – Großeinsatz wegen möglicher Bedrohungslage

Von der Schließung der beiden Schulen in Pforzheim seien laut Polizei rund 620 Real- und 330 Grundschüler sowie 70 Lehrer betroffen. Die Schüler der Grundschule werden in der Sporthalle untergebracht und versorgt, während die anderen Schüler nach Hause geschickt wurden. 

Neben zahlreichen Einsatzkräften der Polizei sind auch die Rettungsdienste im Einsatz. „Bisher sind die Maßnahmen in Ruhe und geordnet verlaufen“, teilt die Polizei am Mittwochmorgen mit. Was es mit der möglichen Bedrohungslage auf sich hat, ist noch unklar.

Zuletzt wurden zwei Schulen in Mannheim aus einem ganz anderen Grund geschlossen: Unter den Gebäuden, in einer Tiefgarage hatte ein Oldtimer Feuer gefangen. Während der Löscharbeiten beschloss die Feuerwehr die Schüler zu evakuieren. 

kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare